Führungskräfteentwicklung

Die Universität Stuttgart unterstützt ihre Führungskräfte mit einem gezielten Leadership Programm. Mit dem systematischen Programm zur Führungskräfteentwicklung werden modular alle wichtigen Kompetenzen rund um das Thema „Führung“ vermittelt.

Als Führungskraft kommt Ihnen eine Schlüsselrolle an der Universität zu. Sie übernehmen zum einen die fachliche Leitungsverantwortung für Ihren Bereich und zum anderen übernehmen Sie die Verantwortung für die Personalführung. Sie unterstützen und fördern Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so, dass sie ihr Potenzial bestmöglich entfalten können. Darüber hinaus haben Führungskräfte eine Fürsorgepflicht gegenüber ihren Beschäftigten. Dies sind Herausforderungen, die Sie sich als Vorgesetzte und Vorgesetzter oftmals ohne weitere Vorbereitung gegenüber sehen.

Aufbau des Leadership Programms

Das Leadership Programm berücksichtigt mit seinen Inhalten und Formaten speziell die institutionelle Besonderheit einer Universität, in dem es gezielt auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der heterogenen Zielgruppen eingeht. Strukturiert ist das Programm in Modulen, die frei kombinierbar und in der Reihenfolge beliebig buchbar sind.

Die Grafik zeigt den Aufbau des "Leadership Programm" als Pyramide. Die Basis bildet das Modul 1 mit zielgruppenübergreifenden Führungsangeboten. Dann folgt das Modul 2 mit zielgruppenspezifischen Führungsangeboten. Die Pyramidenspitze bildet das Modul 3 mit individuellen Führungsangeboten.
Das „Leadership Programm“ setzt sich aus drei frei kombinierbaren Modulen zusammen.

Aktuelle Veranstaltungen

Das Leadership Programm wird kontinuierlich erweitert und aktualisiert. Derzeit planen wir die Veranstaltungen für das Jahr 2022. Ein regelmäßiger Blick auf diese Seite lohnt sich!

Die moderne Arbeitswelt stellt uns vor große Herausforderungen, die oft zur Überforderung bis hin zu psychischen Belastungen und Burnout führen können.

In diesem Seminar erhalten Sie einen Einblick in die Hintergründe des Burnout-Syndroms, lernen Symptome und Verlaufsformen kennen. Darüber hinaus setzen Sie sich mit den Ursachen auseinander, welche die Entstehung des Burnout-Syndroms begünstigen. Neben der „Früherkennung“ und entsprechenden Gegenmaßnahmen geht es darüber hinaus um die Frage, wie Rahmenbedingungen präventiv gestaltet werden können und welche Rolle die Eigenverantwortung spielt, damit Burnout erst gar nicht entsteht. Es werden mögliche unterstützende Maßnahmen und Wege aufgezeigt, um Mitarbeitenden zu helfen.

Inhalte:

  • Vermittlung der Grundlagen zur Burnout-Prävention
  • Umgang mit Burnout gefährdeten Personen
  • Werkzeuge und Instrumente zur Prävention in der eigenen Organisation
  • Unterstützende Maßnahmen seitens der Universität Stuttgart

Referent: Inanc Karaca, I.N.C.H

Datum/Uhrzeit: 18.10.2021 von 9:00-13:00 Uhr
Veranstaltungsort: Campus Vaihingen, Universitätsstraße 32, Raum U32.101
Anmeldung bis 04.10.2021

Aufbauend auf dem Seminar „Grundlagen der Führung“ werden im Vertiefungsseminar an das Rollenverständnis als Führungskraft angeknüpft und Erfahrungen aus dem Führungsalltag reflektiert. Als zentrale Aufgaben von Führungskräften steht zudem die aktive Teamentwicklung im Mittelpunkt des Seminars. Auf Basis einer Checkliste werden konkrete und somit unmittelbar anwendungsbezogene Maßnahmen zur Teamentwicklung erarbeitet. Weiterhin wird auf Basis eines Gesprächsleitfadens das Korrekturgespräch in Kleingruppen erprobt – auch hier mit unmittelbarem Anwendungsbezug. Der kollegiale Austausch sowie die Selbstreflexion sind neben dem Experten-Input zusätzliche inhaltliche Bestandteile des Vertiefungsseminars.

Inhalte:

  • Vertiefung der Resultate und Erfahrungen aus der Praxis-Transferphase seit der Teilnahme an „Grundlagen der Führung“
  • Das Korrekturgespräche – Werte der Zusammenarbeit bekräftigen
  • Teamentwicklung aktiv umsetzen

Teilnahmevoraussetzung ist der Besuch von „Grundlagen der Führung“.

Referent: Jens Engelke; Principal Consultant, Trainer & Coach; CHE Consult

Datum/Uhrzeit: 11.11.2021, 09:00–15:15 Uhr
Veranstaltungsort: Campus Vaihingen, Universitätsstraße 32, Raum U32.101
Anmeldung bis 13.10.2021

Ziel der Veranstaltung ist es, Ihnen einige Grundzüge der rechtlichen Rahmenbedingungen darzustellen. Für eine gesunde Führung ist es wichtig, dass Strukturen und Verantwortlichkeiten klar sind. Die Veranstaltung soll Ihnen daher einen Überblick geben, was Sie als Führungskraft beachten sollten und Ihnen eine Hilfestellung anbieten, wie Sie mit verschiedenen Situationen in diesem Zusammenhang umgehen können.

Im Einzelnen werden insbesondere behandelt:

  • Grundzüge des Arbeitsschutzes, Fürsorgepflicht gegenüber Beschäftigten
  • Prävention und Reduktion von Fehlzeiten bei Beschäftigten
  • Mitwirkungsobliegenheiten der Beschäftigten

Referentin: Sonja Bittner, Dezernat Personal und Recht der Universität Stuttgart

Datum/Uhrzeit: 16.11.2021 von 14:00-17:00 Uhr
Veranstaltungsort: WebEx
Anmeldung bis 09.11.2021

Die eigene Gesundheit und die der Mitarbeitenden im Blick zu behalten ist eine Führungsaufgabe, die manchmal hinter anderen zurücksteht. Gleichzeitig besteht Unsicherheit im Umgang mit gesundheitlich gefährdeten Mitarbeitenden. Wie kann z. B. ein Verdachtsfall angesprochen werden ohne der betroffenen Person zu nahe zu treten oder die Führungskompetenz zu überschreiten? Diese und viele andere Fragen aus Ihrem eigenen Berufsalltag können Sie im Rahmen der kollegialen Beratung einbringen. Der (vertrauliche!) Austausch und die gegenseitige Beratung zu schwierigen Situationen steht dabei im Vordergrund. Dabei folgt die Kollegiale Beratung einem strukturierten Ablauf, der moderiert und fachlich begleitet wird.

Moderation: Sonja Rapp, Personalentwicklung

Fachexpertise: Pauline Vogel, Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Datum/Uhrzeit: 01.12.2021 von 15:00-17:00 Uhr
Veranstaltungsort: WebEx
Anmeldung bis 25.11.2021

Führung und Gesundheit

„Bleiben Sie gesund!“ ist momentan der häufigste Appell verbunden mit dem Wunsch der/die Gesprächspartner*in möge sich in Zeiten von Corona nicht mit dem Virus infizieren. Aber auch vor Corona spielte Gesundheit eine zentrale Rolle – besonders dann, wenn sie gefährdet oder sogar abhanden gekommen ist. Aber was heißt Gesundheit überhaupt? Wie bleibe ich selbst gesund und wie kann ich als Führungskraft andere unterstützen gesund zu bleiben?

Mit Antworten zu diesen Fragen bieten wir Ihnen als Führungskraft ein Programm, das sich dem Thema Gesundheit aus unterschiedlichen Perspektiven nähert.

"Führung und Gesundheit" speist sich aus drei Punkten: Selbstfürsorge, Fürsorge für einzelne Mitarbeitende und Fürsorge für ein Team. Alle drei greifen dynamisch ineinander.
Bei „Führung und Gesundheit“ steht die Fürsorge für die eigene Gesundheit und die der Mitarbeitenden als Führungsaufgabe im Mittelpunkt.

Führungskraft zu sein ist mit inhaltlicher und personeller Verantwortung verbunden. Gleichzeitig habe ich als Vorgesetzte*r Vorbildfunktion. Je gefestigter ich in meiner Rolle bin, desto besser gelingt es, diese auszufüllen. Je mehr ich selbst gesundheitsförderlich arbeite, desto eher kann ich ein gutes Vorbild für mein Team sein. Beim Schwerpunkt „Selbstfürsorge“ stehen Sie als Führungskraft im Mittelpunkt.

Angebote im Leadership Programm für Sie als Führungskraft

Als Führungskraft stehe ich in mehr oder weniger engem Kontakt zu einzelnen Mitarbeitenden und habe einen erheblichen Einfluss auf deren Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Welche Rechte, aber auch Pflichten habe ich als Vorgesetzte*r, wie kann ich z. B. im Krankheitsfall unterstützen oder vorher erkennen, dass jemand gefährdet ist, sind Themen bei „Fürsorge für einzelne Mitarbeitende“.

Angebote im Leadership Programm für Sie als Führungskraft
Angebote außerhalb des Leadership Programms für Ihre Mitarbeitenden

Für einen gesunden Arbeitsplatz ist eine gute Zusammenarbeit bedeutsam. Ein funktionierendes Team leistet nicht nur mehr, sondern ist auch gesünder. Als Führungskraft kann ich dies fördern. Die Veranstaltungen zu „Fürsorge für das Team“ nimmt alle in den Blick – Sie und Ihr Team.

Angebote im Leadership Programm für Sie als Führungskraft
Angebote außerhalb des Leadership Programms für Ihre Mitarbeitenden

Zielgruppenübergreifende Angebote

Führungskräften aller Bereiche, also aus Wissenschaft und dem wissenschaftsunterstützenden Bereich, stehen verschiedene Seminare und Workshops offen. Vermittelt werden verschiedenste Kompetenzen, die im Führungsalltag relevant sind. Durch die Heterogenität und Interdisziplinarität der Teilnehmenden entsteht Verständnis für die unterschiedlichen Bereiche und Tätigkeitsfelder.

  • Aktuelles und Zukunftsthemen
  • Dialogveranstaltungen mit (externem) wissenschaftlichem Input

Jährlich findet die Veranstaltung "Führung an der Universität" statt. Ein Impulsvortrag zu aktuellen Themen und Zukunftsthemen der Universität sowie der Hochschullandschaft gibt Input zur Diskussion und zum Austausch.

Ab 2020 – Details folgen

  • Organisationsstruktur, eigene Position und Situationsanalyse
  • Aufgaben, Rollen und persönliche Haltung als Führungskraft
  • Ziele definieren und erreichen, Delegation von Aufgaben
  • Motivation und Demotivation von Mitarbeitenden
  • Entscheidungen treffen und kommunizieren
  • Eigene Führungskompetenzen und Führungsstil

Das Seminar informiert über Rolle und Aufgabe von Führungskräften im Kontext der Universität Stuttgart und vermittelt grundlegende Führungskompetenzen. Die Teilnehmenden reflektieren ihre Position und ihr Führungsverhalten im gegebenen institutionellen Rahmen. Im Mittelpunkt stehen konkrete Verhaltensweisen der Mitarbeitendenführung, insbesondere eine adäquate Kommunikation in praxisbezogenen Führungssituationen. Dabei erweitern die Teilnehmenden ihre Kompetenzen in den Bereichen Verantwortungsdelegation, aktive Ausgestaltung der Zusammenarbeit mit Mitarbeitenden sowie Umgang mit Entscheidungen. Sie stärken ihre Fähigkeiten, die Mitarbeitenden zu motivieren und angemessen zu unterstützen. Beispiele und praktische Übungen ergänzen das Zusammenwirken von theoretischen, gleichwohl interaktiven Seminarelementen sowie praktischen Übungen zur Vertiefung des eigenen Führungsverhaltens. Dabei erweitern die Teilnehmenden bereits vorhandene Führungskompetenzen und reflektieren ihren persönlichen Führungsstil.

Die Seminartermine finden Sie unter "Aktuelle Veranstaltungen".

  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Schwierige Mitarbeitergespräche
  • Konflikten begegnen
  • Teamzusammenarbeit und Teamentwicklung
  • Umgang mit Veränderungen

Als Teamleiterin oder -leiter und Führungskraft sind sie ständig vor kommunikative Herausforderungen gestellt, die Sie im Alltag mehr oder weniger situativ meistern. Auf die Frage, wie Verantwortliche grundsätzlich mit Mitarbeitenden kommunizieren und wie Sie herausfordernde Gesprächssituationen angehen, bleibt meist komplett Ihnen überlassen. Wenn Sie an dieser Stelle Ihr persönliches „kommunikatives Repertoire der Möglichkeiten“ noch ein wenig überarbeiten wollen, dann sind Sie bei diesem Seminar richtig.

Hier werden wir ansetzen und unterschiedliche Gesprächsanlässe ausprobieren. Diese reichen von Teamgesprächen über Feedbackgespräche bis hin zu Jahresgesprächen. Bei all diesen Gesprächen ist es wichtig, neben der gewünschten Klarheit und den vermittelten Inhalten die menschliche Ebene zwischen den beiden Kommunikationspartnern nicht zu verletzen. Wie das gelingen kann, werden wir im Seminar in der Theorie durchsprechen und an kleinen Fällen üben.

Eingerahmt von theoretischen Impulsen liegt der Schwerpunkt auf praktischen Übungen mit Feedback sowie Diskussionen und Gruppenarbeit. Gern können auch Beispiele der Teilnehmer eingebracht und im Seminar besprochen werden.

Die Seminartermine finden Sie unter „Aktuelle Veranstaltungen".

  • Durchführen eines Mitarbeitergesprächs
  • Grundlagen der Gesprächsführung
  • Schwierige Gespräche führen
  • Feedback geben und nehmen

Eine strukturierte und offene Gesprächskultur zwischen Beschäftigten und Führungskräften zu etablieren, schafft einen wichtigen Mehrwert für die Zusammenarbeit und den gemeinsamen Arbeitsalltag. Die Kunst ist es, einen geregelten Kommunikationsprozess einzuhalten und Informationen und Ansichten auf wertschätzende Art auszutauschen. Das Seminar vermittelt Grundlagen der Gesprächsführung, erläutert das Mitarbeitergespräch an der Universität Stuttgart und gibt entsprechendes Werkzeug zur Durchführung an die Hand.

In Planung. Kommen Sie bei Interesse und Fragen gerne auf uns zu!

  • Teamdynamiken und mögliche Konfliktsituationen
  • Konfliktwahrnehmung
  • Kommunikation in Konfliktsituationen
  • Konflikt-Diagnose und Konflikt-Bewältigung
  • Umgang mit Konflikten
  • Negative und positive Aspekte einer Konfliktsituation
  • Konfliktschaffendes und konfliktlösendes Verhalten
  • Hilfreiche Gesprächsführungstechniken bei Konflikten
  • Analyse konkreter Fälle aus der Praxis der Teilnehmenden

In der Teamarbeit kommt es irgendwann zu Konflikten, wenn Ziele und Interessen der Beteiligten sich nicht decken oder unterschiedliche Vorstellungen über das optimale Vorgehen aufeinanderprallen.

Sie wünschen sich für schwierige Situationen Unterstützung? Sie wollen wissen, wie sie persönlich Konflikten konstruktiv begegnen können und möchten erlernen, wie man auch in der Gruppe mit Konflikten positiv umgehen kann? Im Konflikt eine Chance zu sehen und das Team zu einer noch produktiveren Zusammenarbeit zu führen, ist ihr Ziel.

Die Seminartermine finden Sie unter „Aktuelle Veranstaltungen“.

  • Wahrnehmung von Veränderung, Umgang mit Unsicherheiten
  • Eigenes Führungsverhalten und Haltung zum Thema Veränderung
  • Professioneller Umgang mit Mitarbeitenden
  • Entwicklungen systematisch begleiten
  • Ziele und Motivation für Veränderung
  • Umgang mit sich selbst in Zeiten der Veränderung

Die ständige Veränderung von Aufgaben, Abläufen und Vorgaben ist der tägliche Begleiter im Berufsalltag geworden. Immer wieder gilt es sich bei Neuerungen zu orientieren und diese im Zuständigkeitsbereich umzusetzen.

Um Veränderungen erfolgreich zu realisieren, müssen Führungskräfte zum einen über Wissen von Veränderungsprozessen verfügen und zum anderen zielorientiert und persönlich, glaubwürdig führen. Dieses Seminar vermittelt Ihnen die dafür notwendigen Kompetenzen.

Die Seminartermine finden Sie unter "Aktuelle Veranstaltungen".

Einflussfaktoren auf Gesundheit im Arbeitskontext

  • Was ist eigentlich gesund? Was hält uns gesund?
  • Interventionsmöglichkeiten: Verhaltens- und Verhältnisprävention
  • Wirkfaktoren gesunden Führens - Gesund in Führung gehen

Mitarbeitende gesund führen

  • Stressmuster erkennen und beeinflussen
  • Kommunikationsstile reflektieren und optimieren
  • Eigenverantwortung und Resilienz stärken

Aufwendige Forschungsprojekte und -anträge, ehrgeizige Deadlines und immer kürzere Entscheidungsprozesse sowie knappe Zeiten für die Lehre und Betreuung von Studierenden – die Anforderungen des universitären Führungsalltags werden immer komplexer.

Um dabei die eigene Leistungsfähigkeit zu erhalten und souverän mit Herausforderungen umzugehen, sind ein gutes Selbstmanagement, sinnvoll gesetzte Prioritäten und ein gesunder Umgang mit Belastungen elementar. Der Themenschwerpunkt „Führung und Gesundheit“ zeigt Wege auf, wie Sie auch angesichts der vielfältigen Herausforderungen sich selbst und Mitarbeitende gesund führen und durch Ihr Beispiel auch Mitarbeitenden wichtige Impulse zu einem gesunden Selbst- und Anforderungsmanagement geben können.

  • Neurowissenschaftliche Erklärungen für unbewusste Denkmuster und Stereotype
  • Psychologische Mechanismen von Stereotypisierung und Unconscious Biases
  • Unbewusste Denkmuster aufspüren und analysieren
  • Auswirkungen von Unconscious Biases auf Beurteilungs- und Entscheidungsprozesse
  • Handlungsoptionen und Empfehlungen für Führungskräfte

Geplante Termine finden Sie unter „Aktuelle Veranstaltungen“.

Ziel der Veranstaltungen zu arbeitsrechtlichen Themen ist es, Ihnen Grundzüge der rechtlichen Rahmenbedingungen zu vermitteln und Ihre diesbezüglichen Fragen zu beantworten. Mögliche Seminare befassen sich mit der Erstellung von Arbeitszeugnissen, befristeten Arbeitsverhältnissen und anderen Themen rund um das Arbeitsrecht.

 Geplante Termine finden Sie unter „Aktuelle Veranstaltungen“.

  • Leitung von Gremien
  • Moderation von Gremien
  • Praktische Gremienarbeit: Überblick zu Wahl/Benennung in Gremien, persönliche Vorbereitung, Sitzungsablauf, Beschlussfassung, Organisation, ergebnisorientiertes Sitzungsmanagement
  • Rollenkonflikte in Gremien
  • Durchführung von Berufungsverfahren

Aktive Gremienarbeit bietet die Möglichkeit, Einfluss auf hochschulinterne Aktivitäten zu nehmen und Entscheidungen der Hochschulpolitik mitzutreffen. Auf diese Weise wird das fachliche und wissenschaftliche Profil der Hochschule geprägt. Die Universität Stuttgart legt großen Wert auf die aktive Mitarbeit in Gremien und möchte das Engagement von Führungskräften aus Wissenschaft und Verwaltung fördern. Lernen Sie deshalb in diesem Seminar ihre Gestaltungsmöglichkeiten als Führungskraft in einem Universitätsgremium besser kennen. Erfahren Sie, welche unterschiedlichen Erwartungen an Sie gerichtet werden, wenn Sie Gremien leiten. Oder wenn Sie – im Unterschied dazu – Gremien moderieren. Sie erhalten fundierte und praxisbezogene Einblicke in die praktische Gremienarbeit, bekommen eine Orientierung für den Umgang mit Rollenkonflikten sowie Hinweise für die Durchführung von Berufungsverfahren.

In Planung. Kommen Sie bei Interesse und Fragen gerne auf uns zu!

Zielgruppenspezifische Angebote

Die Tätigkeitsfelder an der Universität sind unterschiedlich und bringen entsprechend auch unterschiedliche Fragestellungen und Themen mit sich. Daher bieten wir innerhalb des Leadership Programm jährlich gezielte Workshops und Seminare für die unterschiedlichen Bereiche an.

  • Grundzüge des Changemanagements in der Verwaltung
  • Planung und Gestaltung von Veränderungsprozessen
  • Informations- und Kommunikationsplanung
  • Problemlösungsmethoden
  • Krisenmanagement in Veränderungsprozessen

Interne Anpassungen müssen in immer kürzerer Zeit bewältigt werden. Das professionelle „Managen“ von Veränderungen stellt nicht nur Führungskräfte vor neue Herausforderungen.
Um die Wandlungen begleiten und bewusst für sich nutzen zu können, müssen die Spielregeln von Change-Management-Prozessen bekannt sein. Das Seminar vermittelt Ihnen Methoden und Hintergrundinformationen, die Führungskräfte für Veränderungsprozesse wappnen.

In Planung. Kommen Sie bei Interesse und Fragen gerne auf uns zu!

  • Führungskraft in Handwerk und Technik
  • Identifikation mit der Führungsrolle
  • Führungsstile und -techniken
  • Unterschiedliche Mitarbeitertypen kennenlernen
  • Werte und Menschenbilder
  • Effiziente verbale und non-verbale Kommunikation

Sie werden sich in diesem Seminar Ihrer Position als Führungskraft/Teamleiterin bewusst und reflektieren ihr eigenes Führungsverständnis. Zudem erweitern Sie Ihr Führungswissen, um neue Führungsstile und -techniken. Darüber hinaus lernen Sie mittels einer effizienten Kommunikation einerseits persönliche Entscheidungen transparenter zu gestalten, andererseits Mitarbeitenden zu motivieren, zu fördern sowie ein produktives Arbeitsklima zu schaffen.

Dieses Wissen trägt dazu bei, Sie sowohl in ihrer Führungsposition als auch in ihrem beruflichen Alltag zu (be)stärken, denn der Spagat zwischen Aufgaben und Zielvorgaben durch die Geschäftsleitung auf der einen Seite sowie den Anforderungen und Bedürfnissen ihrer Mitarbeitenden auf der anderen Seite ist nicht immer leicht zu erfüllen.

In Planung. Kommen Sie bei Interesse und Fragen gerne auf uns zu!

Das Seminar richtet sich gezielt an Professorinnen und Professoren. In Ihrer Rolle sehen Sie sich der Herausforderung gegenüber, im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Management zu agieren. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie diesen Spagat gut meistern können.

Die Inhalte:

  • Führung im Spannungsfeld von Wissenschaft und Management: besondere Herausforderungen für  Professorinnen und Professoren
  • die Grundlagen: Selbst- und Arbeitseinheitsmanagement  
  • das Handwerkszeug: Rollen- und Aufgabenklarheit, Führungsstile, Klartext-Kommunikation, Delegation und Controlling
  • konstruktiver Umgang mit Macht unter besonderer Berücksichtigung von Gender- und Diversity Management-Aspekten
  • Profilschärfung und Positionierung

Ihr Nutzen:

  • Systemanforderungen zu analysieren
  • individuelle Entwicklungsziele zu setzen,
  • ihre Führungsrollen kompetent und überzeugend wahrnehmen,
  • unterschiedliche Führungsstrategien, -instrumente und -methoden in der Praxis ressourcenorientiert anzuwenden,
  • Verantwortung zu übernehmen, wo es erforderlich ist und
  • Aufgaben erfolgreich zu delegieren, wo es möglich ist.

In Planung. Kommen Sie bei Interesse und Fragen gerne auf uns zu!

 

Wie bringen Sie Ihr Team zum Erfolg? Nicht nur das ist das Problem, vor dem der Teamleiter steht, sondern auch: Wie bleiben wir erfolgreich? Teamführung beginnt mit der richtigen Auswahl der Teammitglieder und endet bei der Bewältigung von Teamkonflikten. Wie gut ein Team zusammenarbeitet, wird stark durch Klima, Feedback und Informationsverteilung beeinflusst, aber auch durch die gezielt genutzten (Entwicklungs-)Potentiale ihrer Mitglieder. Hier ist es Aufgabe des Teamleiters, sein Team und deren Individuen ganzheitlich zu fördern und weiterzuentwickeln. Wie etwa erreicht man, dass sich die Einzelnen mit den Teamzielen identifizieren? Wie kann Kreativität oder Vertrauen in der Gruppe gefördert werden? Wie hält man sein Team bei der Stange? Es bewusst(er) steuern und zielgericht(er) einsetzen können.

  • Bedingungen für effektive Teams
  • Unternehmens- und Innovationskultur
  • Phasen der Gruppenfindung und Teamentwicklung
  • Grundsätze der Teamarbeit
  • Kompetenzen erkennen und nutzen

In Planung. Kommen Sie bei Interesse und Fragen gerne auf uns zu!

 

Dieses Seminar richtet sich an Führungskräfte im wissenschaftlichen Umfeld. Zwischen Verwaltung und Wissenschaft spielt professionelles Projektmanagement eine immer größere Rolle. Wir werden grundlegende Projektmanagementmethoden kennen lernen und Anregungen erhalten, wie die Projektmitarbeitenden für die Projektarbeit motiviert werden können. Impulsvorträge wechseln sich mit vielen interaktiven Elementen und Coaching Sequenzen ab. Die Teilnehmenden werden gebeten eigenen Projektideen mit in das Seminar zu bringen, damit wir an diesen arbeiten können. Ziel ist, eine initiale Projektplanung und Vorgehensweise für die Projektidee jedes Teilnehmenden erstellt zu haben.

  • Projektmanagement für Führungskräfte im wissenschaftlichen Umfeld, die in Projektgruppen ab 4 Teammitglieder arbeiten
  • Einführung in Praxisbezogene Projektmanagementmethoden
  • Einbeziehen von Mitarbeitenden in die Projektarbeit
  • Interaktive Vermittlung, indem an eigenen Projekten gearbeitet wird

In Planung. Kommen Sie bei Interesse und Fragen gerne auf uns zu!

Individuelle Angebote

Neben Seminaren, Trainings und Workshops bietet die Abteilung Personalentwicklung (PE) Führungskräften diverse Unterstützungsangebote, wie Coachings, Teamentwicklung und individuelle Beratung in Führungsfragen an. Zusätzlich zu diesen Angeboten, stehen Ihnen zielgruppenspezifische Programme zur Verfügung, über die wir Sie gerne informieren. Schreiben Sie uns bei Interesse gerne eine E-Mail.

Coaching oder auch Führungscoaching ist eine effiziente Maßnahme, in deren Mittelpunkt die Führungskraft steht. Sie zu unterstützen selbstständig Lösungen zu finden, ist das Ziel. Die individuelle und bedarfsorientierte Gestaltung des Prozesses ist dabei eine Coaching-Maxime.

Wenn Sie an einem Coaching interessiert sind, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

  • In welchen Fällen ist ein Coaching hilfreich?

Die Themen eines Coachings sind personenabhängig und können gemeinsam mit dem/der Coach eruiert werden. Häufige Anlässe sind das Einfinden in eine neue Führungsrolle, Konflikte im beruflichen Umfeld, Fragen zur beruflichen Weiterentwicklung, Kommunikation mit Mitarbeiter*innen, Stressbewältigung und Work-Life-Balance.

Ihr Anliegen hat weniger mit Ihrer Führungsrolle und -aufgabe zu tun, sondern Sie benötigen Beratung im Umgang mit Krisen oder psychosozialen Belastungen in Ihrem Arbeitsumfeld? Für Themen, wie zum Beispiel Kommunikationsstörungen und Konflikte zwischen Beschäftigten, Integration psychisch erkrankter Mitarbeiter*innen, Hilfestellung bei Suchtproblemen am Arbeitsplatz oder weitere Anliegen unabhängig von Ihrer Führungsaufgabe, wenden Sie sich gerne an das Betriebliche Gesundheitsmanagement.

  • Wie ist der Ablauf eines Coachings?

Wenn Sie individuelle Unterstützung bei der Bearbeitung Ihres Anliegens wünschen, nehmen Sie gerne direkt Kontakt mit uns auf. Als Führungskraft steht Ihnen ein Coaching kostenlos zur Verfügung

    1. Bedarfsbekundung in der Abteilung Personalentwicklung
    2. Vorauswahl des Coaches
    3. Erstgespräch und ggf. Entscheidung der Zusammenarbeit
    4. Coachingprozess im Umfang von bis zu fünf Sitzungen (ca. 1,5 Stunden pro Sitzung)
    5. Abschlussgespräch mit der PE
  • Wer führt das Coaching durch?

Für ein erfolgreiches Coaching ist eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Ihnen und dem/der Coach wichtig. Um den/die für Sie passende/n Coach zu finden, greifen wir auf einen Pool von kompetenten und erfahrenen Coaches zu. Neben den externen Coaches steht Ihnen auch ein interner Coach der PE zur Verfügung. Über die Zusammenarbeit entscheiden Sie.

Die Kollegiale Beratung ist ein einfaches, aber wirkungsvolles Format, bei dem sich bis zu acht Personen mit Hilfe einer strukturierenden Methode und der Unterstützung einer Moderation zu einem beruflichen Anliegen gegenseitig beraten. Die Kollegiale Beratung lebt davon, dass Teilnehmende ein eigenes Anliegen einbringen und von den anderen Teilnehmenden Ideen und Impulse erhalten. Im Mittelpunkt steht das Lösen von Herausforderungen durch einen interdisziplinären Austausch auf Augenhöhe. Alles, was in der Beratung besprochen wird, bleibt dort: Verschwiegenheit ist Pflicht.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie mehr erfahren möchten.
Termine stehen unter „Aktuelle Veranstaltungen“ oder können direkt mit uns vereinbart werden.

  • Wozu dient die Kollegiale Beratung?

Die Kollegiale Beratung ist ein Tool der Personal- und Führungskräfteentwicklung und dient der Weiterentwicklung und Professionalisierung der eigenen Führungsrolle. Sie bietet die Möglichkeit zur Reflexion der eigenen Erfahrungen und erweitert die Selbstwahrnehmung durch die Fremdwahrnehmung aller Beteiligten. Durch die Distanz der Berater*innen zum Anliegen entstehen neue Impulse für die Person, deren Anliegen bearbeitet wird. Die Lösungsfindung wird durch verschiedene Perspektiven erweitert. Auch die beratenden Personen erhalten Anregungen für eigene Situationen.

  • Wer kann an der Kollegialen Beratung teilnehmen?

Als Führungskraft werden Sie immer wieder mit Herausforderungen unterschiedlicher Natur konfrontiert. Mal gibt es Konflikte im Team, mal scheinen Interessen unvereinbar und mal gerät die Rolle als Führungskraft ins Wanken. Mit jeder Frage- und Problemstellung, zu der Sie gerne ein Feedback und Lösungsideen anderer Expert*innen hätten, sind Sie willkommen. Oder aber Sie haben derzeit kein eigenes Anliegen, möchten aber dennoch vom Austausch mit anderen Führungskräften profitieren.

  • Welche Möglichkeiten der Kollegialen Beratung gibt es?

In regelmäßigen Abständen werden Kollegiale Beratungen durch eine Mitarbeiterin der Personalentwicklung angeboten. Vorteil einer internen Moderation sind die somit vorhandenen Kenntnisse der Universität Stuttgart und die langjährige Beratungsexpertise.

Wenn Sie als Team das Format einer Kollegialen Beratung kennenlernen und selbst anwenden möchten oder unter Moderation einen Fall besprechen möchten, können Sie direkt einen Termin mit uns vereinbaren.

Weitere Schulungsmöglichkeiten zu Kollegialer Beratung (auch Intervision genannt) bietet zudem die Intervisionsgruppe an.

Eine zentrale Aufgabe der PE ist es, Sie als Führungskraft in Personal- und Führungsfragen zu fördern und zu unterstützen. Gemeinsam mit Ihnen konzipieren wir einrichtungs- und institutsspezifische Personalentwicklungsmaßnahmen und beraten Sie zu Themen wie z. B. Personalauswahl, Führen von Mitarbeiter*innengesprächen, Teamentwicklung, Weiterbildungsmöglichkeiten etc.

Nehmen Sie gerne unverbindlich Kontakt mit uns auf.

Onboarding für Führungskräfte

Für neue Führungskräfte an der Universität bieten wir ein strukturiertes Onboarding an. Ziel ist es die Universität mit ihren Einrichtungen und Ansprechpersonen kennenzulernen und sich zu vernetzen.

Welcome Dinner

Neuberufene Professorinnen und Professoren begrüßt die Universität jährlich mit dem Welcome Dinner. Die Hochschulleitung stellt Werte, Visionen, Philosophie sowie die strategischen Ziele der Universität vor. Im Sinne des Stuttgarter Wegs, dem Weg der vernetzten Disziplinen in der Forschung, bietet die Veranstaltung den Rahmen für den interdisziplinären Austausch und eine Vernetzung im Kollegenkreis.

Lunchmeetings

Folgeveranstaltungen zum Welcome Dinner sind die sogenannten Lunchmeetings. Diese finden an wechselnden uni- internen Veranstaltungsorten statt und bieten Einblicke in aktuelle Themen. Der Kreis der Neuberufenen eines Jahrgangs wird bei den Lunchmeetings mit weiteren Gästen aus dem Rektorat, aus der gastgebenden Einrichtung sowie weiteren Professorinnen und Professoren, die an den strategischen Diskussionsthemen beteiligt sind, erweitert. Die interdisziplinäre Vernetzung und der Austausch über aktuelle Themen an der Universität tragen so zur Weiterentwicklung der universitären Zukunft bei und fördern eine gemeinsame Identität.

Mit Fragen zur Welcome-Reihe wenden Sie sich bitte an die Stabsstelle Berufungsmanagement.

Kontakt: Martina Takors

  • Führungsgrundlagen
  • Kommunikation
  • Konfliktmanagement

Neue Führungskräfte der Verwaltung haben die Möglichkeit an der Führungsfortbildung der VWA (Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie) teilzunehmen. Der Lehrgang umfasst drei Module.

  • Impulsvortrag
  • Get together
  • Austausch
  • Tandem / Sparingspartnermodell

Die jährlich stattfindende Veranstaltung "Dialog in der Führung" bietet neuen und erfahrenen Führungskräften die Plattform für Austausch und Vernetzung. Ein Impulsbeitrag gibt Input zur Diskussion und zum Weiterdenken.

Die Teilnahme an den Leadership-Veranstaltungen ist für Sie als Führungskraft kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt per E-Mail unter Angabe Ihrer Leitungsfunktion oder indem Sie das Anmeldeformular ausfüllen. Die Anmeldefrist entnehmen Sie bitte der jeweiligen Veranstaltungsbeschreibung. Für die Platzvergabe gilt das Prinzip „first-come-first-serve“, sofern Sie eine Leitungsfunktion innehaben. Bei zu geringen Anmeldungen, wird eine Veranstaltung abgesagt.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Sonja Rapp
 

Sonja Rapp

Personalentwicklung

Zum Seitenanfang