Mitarbeiter*innen-, Führungskräfte- und Teamberatung (MFT)

Unterstützung durch eine Beratung, ein Coaching oder eine Mediation bei persönlichen und organisatorischen Herausforderungen am Arbeitsplatz.
[Foto: Chepko Danil/Fotolia ]

Psychosoziale Beratung während der Corona-Krise
Der (Arbeits-)Alltag ändert sich aktuell durch die Corona-Krise, die Herausforderungen und Auswirkungen sind individuell unterschiedlich. In dieser ungewohnten Lebenssituation können Krisen und Überforderungen entstehen und damit verbunden der Wunsch nach Hilfe und Beratung. Zur Unterstützung belastender Begleiterscheinungen dieser Ausnahmesituation wurde das bewährte Beratungsinstrument der Mitarbeiter-, Führungskräfte- und Teamberatung angepasst: Kolleginnen und Kollegen unseres externen Berater-Pools stehen für zeitnahe Telefon- oder Videoberatungen zur Verfügung. Wenn Sie Bedarf haben melden Sie sich gerne beim Betrieblichen Gesundheitsmanagement telefonisch oder per Mail, Ihre Anfrage wird vertraulich behandelt.

Lebhafte Diskussionen, intensive Auseinandersetzungen, persönliche und organisatorische Herausforderungen – sie sind oft Grundvoraussetzungen für unsere stetige Weiterentwicklung. Sie gehören ganz einfach zum Berufsalltag dazu. Manchmal geschieht dies jedoch mit erheblich mehr „Reibungsverlusten“ als notwendig. Wenn das Arbeitsklima, die Arbeitsleistung und in weiterer Folge die Gesundheit darunter leiden, dann ist es notwendig und legitim, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

In welchen Situationen kann die MFT-Beratung hilfreich sein?

  • Kommunikationsstörungen zwischen Beschäftigten
  • Konflikte unterschiedlichster Art
  • Integration psychisch erkrankter Mitarbeiter/innen
  • Schwierige Gesprächssituationen
  • Vorbeugung und Hilfestellung bei Suchtproblemen am Arbeitsplatz

Einzel- oder Gruppencoaching, Mediation oder Moderation – diese und weitere Verfahren stehen zur Verfügung. Welches Verfahren jedoch in der Praxis für die jeweilige Situation passt, gilt es mit der Hilfe unserer Berater*innen zu ermitteln. Aufgrund der aktuellen Lage gibt es die Möglichkeit, die Beratung auch per Videokonferenz oder per Telefon durchzuführen. 

MFT-Prozess
MFT-Prozess
Wer führt die Beratung durch?

Wir verfügen über ein Netzwerk aus erfahrenen Coaches, Trainerinnen und Trainern, Psychologinnen und Psychologen, systemischen Beraterinnen und Beratern, Mediatorinnen und Mediatoren etc. Je nach Situation werden wir mit Ihnen die richtige Person auswählen und vermitteln. Auf Anfrage  erhalten Sie von uns eine Übersicht der Profile unserer Beraterinnen und Berater.

In einem ersten Auftragsklärungsgespräch mit der/dem Beraterin oder Berater wird der Rahmen für eine sinnvolle Beratungsform und -dauer festgelegt. Die Beratung selbst kann vor Ort oder auch telefonisch erfolgen.

Kontakt

Dieses Bild zeigt  Pauline Vogel
 

Pauline Vogel

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Zum Seitenanfang