Beruf & Familie

Informationen und Services für Beschäftigte mit Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen rund um das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Familienfreundliche Universität Stuttgart

Die Universität Stuttgart wurde schon mehrfach für ihre Familienfreundlichkeit ausgezeichnet. Sie hat sich verpflichtet, bereits bestehende erfolgreiche Unterstützungsangebote für Beschäftigte und Studierende zur familiengerechten Gestaltung der Arbeits- und Studienbedingungen weiterzuentwickeln. Durch die Schaffung einer familienfreundlichen Hochschulstruktur profitieren nicht nur die Hochschulangehörigen mit Familienaufgaben: Wir gewinnen und binden hoch qualifizierte Beschäftigte, setzen unser Personal effizienter ein und reduzieren familienbedingte Studienabbrüche.

Alle Mitglieder der Universität Stuttgart sind für die Umsetzung der Ziele und Standards verantwortlich, in besonderem Maße die Führungskräfte. Unsere Hochschulleitung unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familie aktiv.

Als Familie versteht die Universität Stuttgart alle Lebensgemeinschaften, in denen langfristig soziale Verantwortung übernommen wird. Dies umfasst Eltern und Kinder, Lebenspartner, Geschwister, Großeltern sowie pflegebedürftige Angehörige.

Familienfreundliche Infrastruktur

Eine familienfreundliche Infrastruktur an beiden Standorten der Universität ist uns wichtig: So wurden funktionale Still- und Wickelmöglichkeiten, Eltern-Kind-Zimmer und Ruhemöglichkeiten für Schwangere an zentralen Orten geschaffen. Weitere Räume für Eltern und Kinder sowie für Schwangere werden in den nächsten Jahren im Rahmen von Neubau- und Umbau-Projekten (u.a. in der ARENA 2036) an der Universität Stuttgart entstehen.

Die Lagepläne „FamilienCAMPUS Stadtmitte“ und „FamilienCAMPUS Vaihingen“ zeigen alle familienrelevanten Orte unserer Universität: Kinderbetreuung, Wickelmöglichkeiten, Spielplätze und Servicestellen für Familien. Das Studierendenwerk Stuttgart stellt zudem Familienwohnungen für Studierende mit Kindern bereit.

Die familienfreundlichen Räumlichkeiten bieten Ihnen unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten:

+-

Im Dezember 2017 wurde der Multifunktionsraum im Haus der Studierenden neu eröffnet. Er befindet sich im Haus der Studierenden im 4.OG, Raumnummer 4.006.

Dieser Raum ist nutzbar als:

  • Eltern-Kind-Zimmer
  • Still- und Wickelraum
  • Ruheraum für behinderte und chronisch kranke Menschen sowie für Schwangere

Neben dem Stillen oder Wickeln Ihres Kindes, können Sie diesen Raum zum Lernen und Arbeiten nutzen und gleichzeitig Ihr Kind in kindgerechter Umgebung betreuen. Beschäftigte können so kurzfristige Betreuungsengpässe überbrücken und Studierende ihr Kind zwischen den Veranstaltungen betreuen.

Dafür stehen Ihnen ein ein Schreibtisch mit Telefon, ein Wickeltisch, eine Liege mit Sichtschutz und die KidsBox zur Verfügung. Der Raum darf von Studierenden und Beschäftigten der Universität Stuttgart genutzt werden. Sie können den Raum einmalig oder mehrmals nutzen – nur für einen kurzen Zeitraum oder gerne auch einen ganzen Tag.

Wenn Sie den Raum nutzen, erklären Sie sich automatisch mit der im Raum aushängenden Benutzungsordnung einverstanden. Einen Schlüssel erhalten Sie bei diesen Personen / Stellen.

Einen festen Anspruch auf den Raum, eine bestimmte Zeit oder eine Bevorzugung bestimmter Personen gibt es nicht. Sofern Sie sich abgestimmt haben und damit einverstanden sind, können mehrere Personen die Räume zeitgleich nutzen (z.B. als Ruheraum und gleichzeitig als Wickelraum). Eine vorherige Reservierung des Raumes ist nicht möglich.

Da der Multifunktionsraum noch neu ist und wir derzeit das Nutzungskonzept noch erproben, freuen wir uns über ein Feedback von Ihnen. 

Im Frühjahr 2018 wurde ein weiterer Raum in der Stadtmitte, Geschwister-Scholl-Str. 24 C in Betrieb genommen. Er befindet sich im 1. OG, Raumnummer 1.124. Dieser Raum ist nutzbar als:

  • Ruheraum für behinderte und chronisch kranke Menschen sowie für Schwangere
  • Still- und Wickelraum

Dafür stehen Ihnen zwei Liegen (teilweise) mit Sichtschutz und zwei Schreibtische zur Verfügung. Wenn Sie Ihr Kind in dem Raum wickeln möchten, bringen Sie sich bitte eine eigene Wickelunterlage mit, die Sie auf einer der Liegen im Raum ausbreiten können.

Der Raum darf von Studierenden und Beschäftigten der Universität Stuttgart genutzt werden. Sie können den Raum einmalig, mehrmals oder regelmäßig nutzen. Dieser Raum ist nicht für eine ganztägige Nutzung gedacht. 

Einen festen Anspruch auf den Raum, eine bestimmte Zeit oder eine Bevorzugung bestimmter Personen gibt es nicht. Sofern Sie sich abgestimmt haben und damit einverstanden sind, können mehrere Personen die Räume zeitgleich nutzen (z.B. als Ruheraum und gleichzeitig als Wickelraum). Eine vorherige Reservierung des Raumes ist nicht möglich.

Wenn Sie den Raum nutzen, erklären Sie sich automatisch mit der im Raum aushängenden Benutzungsordnung einverstanden. Einen Schlüssel erhalten Sie bei diesen Personen / Stellen.

Da der Multifunktionsraum noch neu ist und wir derzeit das Nutzungskonzept noch erproben, freuen wir uns über ein Feedback von Ihnen. 

Neben dem Eltern-Kind-Zimmer im Haus der Studierenden sind noch weitere Einrichtungen an der Universität mit einer KidsBox ausgestattet.

In den Universitätsbibliotheken auf dem Campus Vaihingen und auf dem Campus Stadtmitte kann jeweils eine Kidsbox vor Ort genutzt werden.

Das Exzellenzcluster Sim Tech verfügt über eine Kidsbox, die Beschäftigte der Universität ausleihen und zum Beispiel im eigenen Büro nutzen können.

 (c) Universität Stuttgart, Service Uni&Familie

Die Universität Stuttgart hat für ihre Mitarbeiterinnen trag- und klappbare Ruheliegen angeschafft, die Sie
während Ihrer Schwangerschaft und Stillzeit ausleihen und im eigenen Büro für Ruhepausen oder zum Stillen nutzen können.
Die Ausleihe einer klappbaren Liege ist kostenlos und kann ab Beginn Ihrer Schwangerschaft bis zum Beginn des Mutterschutzes andauern. Außerdem können Sie während Ihrer Stillzeit die Liege für mehrere Monate ausleihen.

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausleihe.

Der Service Uni & Familie

Der Service Uni & Familie im Gleichstellungsreferat ist die zentrale Anlaufstelle zu Fragen der Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familie für alle Beschäftigten und Studierenden der Universität Stuttgart. Die Geschäftsführerin koordiniert bereits bestehende und entwickelt weitere Vereinbarkeitsmaßnahmen und begleitet die universitätsinternen Netzwerke. Zudem hat sie die Projektverantwortung für das "audit familiengerechte hochschule" inne und vertritt die Hochschulleitung in regionalen und überregionalen Netzwerken, insbesondere im Best Practice-Club "Familie in der Hochschule".

Unsere FamilienNETZWERKE

Der emotionale Spagat, sich zeitweise von der Familie trennen zu müssen, um sich andererseits mit Freude wieder dem Beruf und gegebenenfalls der wissenschaftlichen Arbeit widmen zu können, ist für viele berufstätige Eltern oder Familienangehörige mit Familienpflichten ebenso wichtig wie der Umgang mit den Erwartungen, Vorstellungen und Wertungen Außenstehender.

Drei FamilienNETZWERKE fokussieren sich auf zielgruppenspezifische Vereinbarkeitsthemen, während „Uni & Pflege“ allen Universitätsangehörigen mit Interesse an der Vereinbarkeit von Universitätsleben und Pflegeaufgaben offensteht. Alle FamilienNETZWERKE vereint der gemeinschaftliche Austausch zur Verbesserung der individuellen Vereinbarkeit. Daneben ist es jedoch auch das Ziel, die Impulse aus den Netzwerktreffen durch den Service Uni & Familie anonymisiert an die relevanten Stellen zu tragen, um die Familienfreundlichkeit an unserer gesamten Universität weiter zu verbessern.

Bitte lassen Sie sich in die internen Verteiler eintragen, um Informationen zu den FamilienNETZWERKEN zu erhalten.

Daneben wurde ein Virtuelles FamilienNETZWERK realisiert.

Im Gegensatz zu den anderen Netzwerken ist das Netzwerk Uni & Pflege nicht zielgruppenspezifisch, sondern für alle Beschäftigten und Studierenden mit Pflegeaufgaben oder künftigem Pflegebedarf konzipiert. Bei den Treffen werden insbesondere allgemeine und unispezifische Informationen hinsichtlich der Rechte und Flexibilisierungsangebote im Bereich Pflege, aber auch die Hilfsbedürftigkeit von Angehörigen ohne Pflegestufe diskutiert.

Das Netzwerk trifft sich am letzten Dienstag im Monat mit regelmäßig ca. 10 Teilnehmenden abwechselnd am Campus Stadtmitte und am Campus Vaihingen und wird von einer Pflegelotsin und der Geschäftsführerin des Service Uni & Familie begleitet. Bitte lassen Sie sich in den internen Verteiler aufnehmen (E-Mail schreiben).

Angeregt durch eine Wissenschaftlerin entstand im Februar 2015 das Netzwerk Wissenschaft & Familie: 15 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Familie oder Kinderwunsch trafen sich zum Erfahrungsaustausch beim Mittagessen. Insbesondere Elternzeit während Qualifizierungsphasen, Wiedereinstiege in Forschungsprojekte und die tatsächliche Vereinbarkeit einer wissenschaftlichen Karriere mit dem Familienleben werden rege thematisiert. Das Netzwerk engagiert sich derzeit für die Telearbeit im wissenschaftlichen Bereich und arbeitet hierzu mit dem Dezernat Personal zusammen.

Das Netzwerk mit ca. 5-10 Teilnehmenden trifft sich am ersten Montag im Monat zum gemeinsamen Mittagessen am Campus Vaihingen und wird von der Geschäftsführerin des Service Uni & Familie begleitet. Bitte lassen Sie sich in den internen Verteiler aufnehmen (E-Mail schreiben).

Das Netzwerk Verwaltung & Familie soll speziell auf die Bedarfe der Beschäftigten in der Verwaltung eingehen. Beim Initialtreffen lag der Fokus auf Kontakthalte- und Wiedereinstiegsmöglichkeiten, Voraussetzungen von Telearbeit, weitergehenden Arbeitszeitflexibilisierungen, die Universität als attraktive Arbeitgeberin und die Fürsorgepflicht von Führungskräften. Da sich danach das Themenfeld stark in Richtung Telearbeit fokussierte, sind die Entwicklungen der AG Telearbeit abzuwarten. Bitte melden Sie sich aber, sollten Sie zu anderen Themenbereichen einen Austausch wünschen (E-Mail schreiben).

Das Virtuelle FamilienNETZWERK beinhaltet ein uni-internes Biete-Suche-Portal für Beschäftigte und Studierende der Universität Stuttgart. Es wurde in Zusammenarbeit von Service Uni & Familie und den Technischen Informations- und Kommunikationsdiensten (TIK) mit finanzieller Unterstützung des Sonderforschungsbereichs Transregio 75 geschaffen, um Austausch und gegenseitige Unterstützung zu initiieren.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Greiwe
M.A.

Judith Greiwe

Service Uni & Familie (in Vertretung)

Dieses Bild zeigt de Wit
Dipl. oec.

Inken de Wit

Service Uni & Family (in Elternzeit)

 

Edeltraud Walla

Beauftragte für Chancengleichheit, Pflegelotsin