Datum: 24. Januar 2020, Nr. 005

Polytech Treffen in Berlin 2020

Universität Stuttgart bekräftigt Strategische Partner­schaft mit Polytechnischer Universität St. Petersburg
[Bild: Peter der Große Polytechnische Universität St. Petersburg]

Die Universität Stuttgart pflegt seit nunmehr drei Jahrzehnten eine Strategische Partnerschaft mit der Peter der Große Polytechnischen Universität St. Petersburg. Beim „Polytech Treffen in Berlin 2020“, das die Spitzenuniversität St. Petersburg am 6. und 7. Februar im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin veranstaltet, bekräftigen die Rektoren beider Partneruniversitäten mit Diskussionsbeiträgen und Projektpräsentationen den Erfolg der intensiven wissenschaftlichen Zusammenarbeit und Freundschaft. Neben den Technischen Universitäten aus Stuttgart, Berlin, München und Hannover nehmen an dem Forum auch hochkarätige Vertreter zahlreicher Unternehmen teil.

„Auf dem Polytech Treffen in Berlin 2020 wollen wir bestehenden und potenziellen Partnern unsere großartigen Möglichkeiten und umfassenden Kompetenzen präsentieren und neue gemeinsamen Projekte initiieren und auf den Weg bringen“, kündigte der Rektor der Peter der Große Polytechnischen Universität St. Petersburg, Prof. Andrei Rudskoi, an. Die Zusammenarbeit in Bildung und Forschung sei eine zentrale Säule der deutsch-russischen Beziehung.

Prof. Wolfram Ressel, Rektor der Universität Stuttgart, wird in seinem Podiumsbeitrag „Smart Industry – Interaction of Science and Industry“ am Beispiel der Forschungsfabrik ARENA2036 die formalisierte Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Industrie unter einem Dach darstellen. „Unsere Forschungsfabrik auf dem Campus Vaihingen der Universität Stuttgart ist ein Vorbild für nationale und internationale Zusammenarbeit. Mehr als 40 Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft bringen hier ihre Kompetenzen zusammen, um erfolgreich zukunftsweisende Innovationen zu gestalten. Das Polytech Treffen bietet eine sehr gute Gelegenheit, ein internationales Fachpublikum über dieses exzellente Netzwerk zu informieren“, sagte Ressel mit Blick auf das zweitägige deutsch-russische Forum in Berlin.

Vertreter der Universität aus Petersburg werden auch über das universitäre Kompetenzzentrum der Nationalen Technologie Initiative (NTI) in der Fachrichtung „Advanced Manufacturing Technologies“ informieren, das für Russland einzigartig ist. Das Kompetenzzentrum an der Universität hat im Rahmen des nationalen Programms „Digitale Wirtschaft in der Russischen Föderation“ eine Roadmap zur Entwicklung von digitalen Fertigungstechnologien bis zum Jahr 2024 entwickelt.

Eingeladen zur Teilnahme am öffentlichen Polytech Treffen in Berlin 2020 sind europaweit Interessierte aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie Entscheidungsträger auf staatlicher Seite. Im Rande der Veranstaltung, die im Rahmen des „Deutsch-Russischen Jahrs für Bildung und Wissenschaft 2018-2020“ geplant wurde, findet auch das Alumni-Forum der Peter der Große Polytechnischen Universität St. Petersburg statt.

Olga Dorofeeva, SPbPU International Office PR manager, Mail 

Weitere Informationen:

https://polytechdays.spbstu.ru/de/

#PolyTechTreffen2020

Dieses Bild zeigt  Hans-Herwig  Geyer
Dr.

Hans-Herwig Geyer

Leitung Hoch­schul­kommu­ni­ka­tion und Presse­sprecher

Zum Seitenanfang