Datum: 6. März 2020, Nr. 18

Neue Stiftungsprofessur „Entrepreneurship in Technologie und Digitalisierung“

Universität Stuttgart bündelt Aktivitäten im Bereich Gründung und Unternehmertum mit neuem Institut

Prof. Alexander Brem hat die neue Stiftungsprofessur der Universität Stuttgart „Entrepreneurship in Technologie und Digitalisierung“ angetreten. Der erfolgreiche Unternehmensgründer Brem war zuvor Professor für Technologiemanagement an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und zählt zu den forschungsstärksten Betriebswirten im deutschsprachigen Raum.

„Mit Alexander Brem haben wir einen ausgewiesenen Experten für Entrepreneurship in Forschung und Lehre an unserer Universität gewinnen können“, sagte Prof. Wolfram Ressel, Rektor der Universität Stuttgart. „Wir freuen uns auf seine aktive Mitgestaltung in strategischen Zukunftsprojekten der Universität Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg wie dem Cyber Valley Baden-Württemberg und dem Forschungscampus ARENA2036 sowie mit der dort angesiedelten Startup-Innovationsplattform STARTUP AUTOBAHN. Die Professur wird zudem in fakultätsübergreifender Zusammenarbeit und enger Verknüpfung von Theorie und Praxis einen wesentlichen Beitrag für das geplante, regional verankerte und international ausgerichtete, Entrepreneurship Center der Universität Stuttgart leisten.“

„Die Universität Stuttgart mit ihrer strategischen Vernetzung in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft in einer der bedeutendsten Hightech-Regionen Europas bietet herausragende Möglichkeiten, den Bereich Entrepreneurship in Forschung, Lehre und Transfer vital auszugestalten. Ich freue mich sehr darüber, bei diesen vielfältigen und zukunftweisenden Kooperationsmöglichkeiten an so prominenter Stelle mitwirken und den Stuttgarter Weg der konsequenten Interdisziplinarität mit ausgestalten zu können“, betonte der Diplom-Kaufmann Brem zu seinem Dienstantritt an der Universität Stuttgart. Hierzu wird er mit seinem Forschungsschwerpunkt technologiebasierter Innovationen und Entrepreneurship beitragen, wobei die Aspekte des digitalen Wandels besondere Berücksichtigung finden sollen.

 Die Stiftungsprofessur ist in der Fakultät 10 Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart mit einem neuen Institut angesiedelt und wird vom Daimler-Fonds im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft unterstützt.

Über Prof. Alexander Brem

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Unternehmensgründung und Entrepreneurship arbeitete Alexander Brem als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Industrielles Management an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Parallel dazu gründete er zusammen mit drei Kommilitonen die mit einem Gründerpreis ausgezeichnete VEND consulting GmbH. Nach Abschluss seiner Promotion im Herbst 2007 war Brem als Geschäftsführer und Berater tätig und betreute unter anderem die Ausgründung der Agrolytix GmbH. Mit diesem Unternehmen war Professor Brem für den Hochschulgründerpreis nominiert und gewann den deutschlandweiten Science4Life Gründungswettbewerb sowie den Businessplanwettbewerb Nordbayern. Darüber hinaus ist Professor Brem Gründungsmitglied und stellvertretender Vorstandsvorsitzender von „quer.kraft – der Innovationsverein e.V.“.

Von 2011 bis 2014 war er Inhaber der Juniorprofessur für Ideen- und Innovationsmanagement an der FAU, anschließend leitete er knapp drei Jahre als Professor für Technologie- und Innovationsmanagement an der Syddansk Universitet (SDU) u.a. die interdisziplinäre Sektion „Innovation and Design Engineering“. Von Dezember 2016 bis Dezember 2019 war er Inhaber des Lehrstuhls für Technologiemanagement am Nuremberg Campus of Technology an der FAU. 2017 wurde er zum Honorarprofessor an der SDU ernannt, 2018 zum IEEE Senior Member.

Vier Cyber Valley-Wissenschaftler an der Universität Stuttgart

Mit Prof. Alexander Brem sind nunmehr vier Cyber Valley-Wissenschaftler an der Universität Stuttgart tätig: Am Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme beschäftigt sich Jun. Prof. Michael Sedlmair mit den Themen Augmented und Virtual Reality. Dr. Tian Qiu leitet die Cyber Valley Forschungsgruppe „Biomedical Microsystems” am Institut für physikalische Chemie (IPC). Prof. Steffen Staab trat im Februar 2020 die Professur „Data Analytics“ an und wird die Gründung eines Instituts für Künstliche Intelligenz vorantreiben. Sein Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich semantischer Technologien.

Über Cyber Valley

Das Cyber Valley ist die größte Forschungskooperation Europas im Bereich der Künstlichen Intelligenz mit Partnern aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Die Partnerschaft stärkt die Forschung und Lehre in den Bereichen des Maschinellen Lernens, Computer Vision und Robotik sowie die Verbindungen zwischen diesen Wissenschaftsbereichen. Partner sind das Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, die Universität Stuttgart, die Universität Tübingen, das Land Baden-Württemberg sowie sieben Industriepartner: Amazon, die BMW Group, Daimler AG, IAV GmbH, Porsche AG, Robert Bosch GmbH und ZF Friedrichshafen AG. Unterstützt wird das Cyber Valley zudem von der Christian Bürkert Stiftung, der Gips-Schüle-Stiftung, der Vector Stiftung sowie der Carl-Zeiss-Stiftung. 

Kontakt

Dieses Bild zeigt  Hans-Herwig  Geyer
Dr.

Hans-Herwig Geyer

Leitung Hoch­schul­kommu­ni­ka­tion und Presse­sprecher

Zum Seitenanfang