Datum: 17. Juni 2010, Nr. 58a

Exzellenzcluster begrüßt Simulationsforscher zu internationaler Konferenz

Vom 14. bis 17. Juni 2011 blickt die internationale Elite der Simulationsforschung zur Universität Stuttgart. Der Exzellenzcluster SimTech veranstaltet eine der wichtigsten Veranstaltungen im akademischen Jahr 2011: die „International Conference on Simulation Technology“, kurz SimTech 2011. Interessierte können den „Call for Posters“ nutzen, um ihre Forschungsarbeit im Rahmen der Konferenz zu präsentieren.

Thematisch deckt die Konferenz nahezu die gesamte Bandbreite der simulationstechnologischen Forschung ab:  Von Molekularsimulationen über mehrskalige und multiphysische Mechanik bis hin zu numerischer Mathematik und interaktiver Visualisierung. Im Fokus von SimTech 2011 stehen mehr als ein Dutzend Hauptvorträge von renommierten Forschern. Hierzu zählen etwa Thomas J. R. Hughes von der University of Texas at Austin und Michael Ortiz vom California Institute of Technology.

Darüber hinaus wird es eine Reihe von Poster Sessions geben, in denen nicht nur aktuelle Ergebnisse aus den mehr als 60 Projekten des Exzellenzclusters vorgestellt werden. Wissenschaftler, die in einem der Themenbereiche der Konferenz forschen, können ihre Forschungsarbeit bei der Konferenz vorstellen, indem sie den „Call for Posters“ nutzen. Bis zum 30. November 2010 haben sie die Gelegenheit, einen einseitigen Abstract auf der Konferenz begleitenden Website hochzuladen. Erhalten sie vom „International Scientific Board“ eine Akzeptanzmitteilung, dann haben Sie bis zum 31. März 2011 Zeit, ihr Poster fertigzustellen. Dieses können sie bei der „SimTech 2011“ den mehr als 500 erwarteten Teilnehmern präsentieren.
Alle Informationen zur SimTech 2011 gibt es im Internet unter www.simtech.uni-stuttgart.de/simtech2011.

Über SimTech:

Die Universität Stuttgart war mit SimTech im November 2007 beim Forschungscluster-Wettbewerb erfolgreich, der im Rahmen der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern initiiert wurde. Die Exzellenzcluster werden auf Bundesebene gemeinsam von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Wissenschaftsrat betreut.
Der SimTech-Exzellenzcluster ist zentraler Kern des „Stuttgart Research Centre for Simulation Technology“ (SRC SimTech), das die Universität Stuttgart bereits im April 2007 mit hochschuleigenen Mitteln eingerichtet hat. SimTech ist ein Querschnittszentrum und damit ein verbindendes Element zwischen den Fakultäten. Im Cluster werden die vielfältigen Expertisen der Universität Stuttgart auf dem Gebiet der Simulationstechnologien gebündelt und weiterentwickelt. Damit soll Stuttgart nachhaltig als international führender Standort auf diesem Gebiet positioniert werden.
Neben der breit angelegten Grundlagenforschung, dem Lehrbetrieb mit eigenen Studiengängen und einer Graduiertenschule mit mehr als 80 Doktoranden wird auch der Transfer in die industrielle Anwendung gefördert. Namhafte Firmen, darunter Daimler und Bosch, unterstützen SimTech ideell und über ihre Stiftungen auch finanziell.

Weitere Informationen bei
Felix Jansen (SRC SimTech)
Telefon: 0711/685-60097
felix.jansen@simtech.uni-stuttgart.de
www.simtech.uni-stuttgart.de

Zum Seitenanfang