14. Oktober 2019

Neuartige Ideen für die Lehrerbildung gesucht

KOALA Innovationsinitiativen
[Bild: 2Design / photocase.de]

Die Professional School of Education Stuttgart-Ludwigsburg (PSE), lädt Lehrende und Studierende der Universität Stuttgart auch 2020 ein, sich mit neuartigen Ideen in die gemeinsame Gestaltung der Lehrerbildung am Standort Stuttgart/Ludwigsburg einzubringen: Anträge können bis 09. Dezember 2019 eingereicht werden.

Lehrende und Studierende sind jeden Tag an vielen Stellen an der Lehrerbildung oder am Lehramtsstudium beteiligt – sie kennen sich aus, sehen die Bedarfe und wissen, wo man mit innovativen Ideen etwas bewegen kann. Ihr Engagement und ihre Lösungsvorschläge unterstützen die fünf Verbundhochschulen der PSE im Rahmen einer jährlichen Ausschreibung.

Gesucht werden innovative Kooperationen, die fachwissenschaftliche, fachdidaktische oder bildungswissenschaftliche Zugänge beinhalten können, sowie interdisziplinäre Vorhaben zu einer übergreifenden Fragestellung. Bevorzugt gefördert werden in diesem Jahr Initiativen, die konkrete Lösungsvorschläge entwickeln, die räumliche Distanz zwischen den Partnerhochschulen mittels innovativer Lehr-Lernkonzepte technisch, didaktisch oder organisatorisch zu überwinden, um für Lehr-amtsstudierende unabhängig von ihrem Studienort eine Teilnahme zu ermöglichen. Zugleich können Sie damit Pionier und Vorbild für die Gestaltung des künftigen Lehrangebots sein.

Denkbare Initiativen sind also:

  • Entwicklung gemeinsamer hochschulübergreifender Studienangebote oder die kooperative Weiterentwicklung von bereits bestehenden Lehrveranstaltungen, inkl. technischen, didaktischen oder organisatorischen Konzepten zur Überwindung der räumlichen Distanz zwischen den Partnerhochschulen
  • Hochschulübergreifende Tagungen und Workshops zu fachbezogenen oder fachübergreifenden Themen der Lehrerbildung
  • Kooperative Forschungsprojekte im Themenfeld Lehrerbildung
  • Initiativen zur besseren Vernetzung der Lehramtsstudierenden untereinander

Anträge können bis spätestens Montag, 09.12.2019 eingereicht werden. Aus den eingegangenen Anträgen wird der PSE-Vorstand mit Vertreter*innen aller fünf Partnerhochschulen die innovativsten auswählen.

 

Zum Seitenanfang