Dieses Bild zeigt

Verschmelzen von digitaler und realer Welt

Wie das Arbeiten in zwei Welten in Zukunft ablaufen könnte, zeigt das Visualisierungsinstitut am Tag der Wissenschaft.
[Foto: WiD/Hendel]

Wie das Virtual Computing, also vom Computer generierte interaktive Bilder, die Arbeit des Menschen beeinflussen, und mit welchen neuen, dafür entwickelten Werkzeugen er in der Zukunft arbeiten wird, zeigt am Tag der Wissenschaft das Visualisierungsinstitut der Universität Stuttgart mit dem Touch-Tisch – Berühren ausdrücklich erwünscht!

VR-Brillen: Virtual Reality-Brillen, die den Blick in den virtuellen Raum lenken.
MR-Brillen: Mixed Reality-Brillen, die virtuelle und reale Welt vermischen.
Großprojektionsdisplays: Diese stellen Bilder an einer großen Wand hochauflösend dar.

Es gibt viel zu forschen, damit Menschen in der digitalen Welt – und zwischen den Welten – gut arbeiten können. Die neuen Werkzeuge sollen die Arbeitswelt bereichern und die Qualität der Arbeit verbessern. Doch wer kennt es nicht, das flaue Gefühl im 3D-Kino. Auch mit einer VR-Brille auf der Nase kann man gegen reale Hindernisse stoßen. Interaktiv und spielerisch führt der Touch-Tisch in die aktuelle Grundlagenforschung rund um VR- und MR-Brillen oder Großprojektionsdisplays ein. Mit dieser Forschung beschäftigen sich die Universitäten Stuttgart und Konstanz im Rahmen des Transregionalen Sonderforschungsprojekts SFB-TRR 161 „Quantifizierbarkeit im Visual Computing“.

 (c) WiD/Hendel

Die Besucherinnen und Besucher am Tag der Wissenschaft erfahren zum Beispiel, wie Sprachwissenschaftler die Grundlagen für natürlichere Spracherkennungssysteme der Zukunft schaffen oder Roboter mittels der Echtzeitmodellierung auf der Basis von Kamerabilder flexibler werden. In Video- und Audiobeiträgen erzählen Wissenschaftler von ihren Visionen und Aktivitäten, mit denen sie die neuen Technologien optimal an die Bedürfnisse der Menschen anpassen wollen.

Bitte vormerken:

Die MS Wissenschaft macht vom 6. bis 9. September 2018 in Stuttgart Station.

„Es gibt drei Versionen des Tisches“, erzählt Tina Barthelmes vom Visualisierungsinstitut. Neben dem Exemplar, das für die Besucher am Tag der Wissenschaft mit den Bildern einer digital-realen Arbeitswelt aufwartet, tourt ein weiteres Exemplar an Bord der MS Wissenschaft durch Deutschland, ein umgebautes Frachtschiff, das im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und Wissenschaft im Dialog unterwegs ist. Eine weitere Version ist in Berlin beim BMBF zu sehen.

Tag der Wissenschaft am 30. Juni

Touch-Tisch am Visualisierungsinstitut der Universität Stuttgart
Allmandring 19