01. Mai 2018

Relaunch-Updates im Mai

Das Mai-Update informiert Sie pünktlich zur Halbzeit der zweiten more-Projektphase über den aktuellen Stand des Webrelaunches. Außerdem fand im April das dritte Treffen der more-AG statt. Die Ergebnisse des Treffens können Sie hier nachlesen.

Aktueller Stand zur Projekthalbzeit

Relaunch-Statistik der Institute und Fakultäten. Stand: April 2018. (c)
Relaunch-Statistik der Institute und Fakultäten. Stand: April 2018.

Der Fortschritt nach Fakultäten sortiert. Stand: April 2018. (c)
Der Fortschritt nach Fakultäten sortiert. Stand: April 2018.

Relaunch-Statistik der Verwaltung. Stand: Mai 2018. (c)
Relaunch-Statistik der Verwaltung. Stand: Mai 2018.
Institute und Fakultäten

Zur Projekthalbzeit sind 27 Instituts-Webauftritte im Template 3.0 online. 133 Institute und Fakultäten haben sich mit einem Fragebogen zur Erfassung zurückgemeldet und sind in die Zeitplanung aufgenommen. 

Von insgesamt 10 Fakultäten sind 2 im neuen Template online. 3 Fakultäten befinden sich derzeit im Prozess.

Sonstige Webauftritte

15 Webauftritte, die für die Außenwirkung der Universität wichtig sind, aber nicht zum eigentlichen Projektauftrag gehören, wurden zusätzlich umgesetzt oder befinden sich in Umsetzung. 

Verwaltung und Einrichtungen

Seit Dezember 2017 wurden 4 Verwaltungswebauftritte vollständig in die drei zentralen Webauftritte (Externe, Beschäftigte, Studierende) überführt. Eine Verwaltungseinheit befindet sich derzeit im Prozess. Ab Mai beginnen die nächsten 2 Einheiten mit der Überführung ihrer Inhalte in die zentralen Webseiten. Die Prozessaufnahme weiterer 2 Verwaltungseinheiten ist derzeit in Planung.

Für die Zentralen Einrichtungen wurde ein einheitlichter Relaunch-Prozess definiert. Eine Einrichtung befindet sich bereits im Prozess. Mit 4 Einrichtungen wurden erste Gespräche geführt. Die verschiedenen Zeitpläne befinden sich in Arbeit.

Liste aller Webauftritte im neuen Template

Drittes Treffen der more-AG

Am 17. und 24. April fanden die dritten Treffen der more-AG-Gruppen statt. Die more-AG ist ein Gremium aus Vertreterinnen und Vertretern unterschiedlicher Bereiche der Universität, das sich halbjährlich zu Themen aus dem Relaunch trifft. Die Halbzeit der zweiten Projektphase nutzte des more-Projektteam, um die Vertreterinnen und Vertreter über den aktuellen Stand und den weiteren Projektverlauf zu informiren. Das more-Projektteam präsentierte bereits umgesetzte technische Weiterentwicklungen und bat die more-AG um Feedback zu Weiterentwicklungen, die sich zur Zeit in Planung befinden.

Die wichtigsten Absprachen in Kürze

more-AG-Gruppe Verwaltung und Einrichtungen

Die Hochschulkommunikation hat als zuständige Fachabteilung den Auftrag, einen einheitlichen und formal korrekten Webauftritt der Universität Stuttgart sicherzustellen. Die Pflege der zentralen Webseiten muss daher aus einer Hand erfolgen. Die Fachabteilungen behalten die inhaltliche Verantwortung.

Das Projektteam präsentierte ein Login-Konzept, das zum begründeten Schutz von Inhalten auf den zentralen Webseiten umgesetzt werden soll. Ziel ist es, so viele Inhalte wie möglich den Nutzerinnen und Nutzern ohne Zugriffsbeschränkung zur Verfügung zu stellen. Bestehende Webauftritte, die einen umfassenden Schutz benötigen, werden als Inhalte für ein Intranet identifiziert und daher im Rahmen des more-Projekts nicht umgesetzt.

more-AG-Gruppe Institute und Fakultäten

Die Weiterentwicklung der Mitarbeiter-Datensätze und der Mitarbeiterlisten hinsichtlich ihrer Darstellung und Funktionen (zum Beispiel eine Filter-Möglichkeit) wurde als wichtige und zu priorisierende Weiterentwicklung bewertet. 

Auch für das Webauftritt-übergreifende Ausspielen von News und Veranstaltungen wird ein hoher Bedarf festgestellt. Für die unterschiedlichen Fälle (News/Veranstaltung einer Fakultät/eines Instituts auf den zentralen Webseiten ausspielen, News/Veranstaltung zwischen Instituts- und Fakultäts-Webauftritten austauschen) wurden Anforderungen formuliert, die in einem nächsten Schritt geprüft werden.

Nächstes Treffen der more-AG

Das kommende Treffen der more-AG wird voraussichtlich im Oktober stattfinden. Anliegen, die Sie in die more-AG eingebracht wissen wollen, können Sie gerne an Ihr Fakultätsmanagement beziehungsweise an Ihre Dezernatsleitung weiterleiten oder direkt an das more-Projektteam richten.

Informationen zu den vergangenen Treffen

OpenCms-Grundlagenschulung für Template 2 läuft aus

Wichtig: Das neue Template sorgt für einen Wechsel im Schulungsbetrieb. Ab Oktober 2018 werden OpenCms-Grundlagenschulungen für Template 2.2 nur noch nach Bedarf angeboten. Regelmäßige Termine finden ab Herbst nur noch für das Template 3 statt.
 

more-Projektteam

Hochschulkommunikation und TIK-NFL

Zum Seitenanfang