Mobile Relaunch (more)

Ziele und Organisation

Am Projekt more sind Beschäftigte verschiedener Bereiche der Universität Stuttgart beteiligt. Sie sollen den Relaunch des Onlineangebots gemeinsam gestalten und umsetzen.

Ziele des more-Projekts

  1. Migration von Instituts- und Fakultätswebseiten
  2. Überführung der Webauftritte der Zentralen Verwaltung in die Struktur der zentralen Uni-Webseiten und Erweiterung des Beschäftigten-Webauftritts
  3. Migration von Webauftritten zentraler Einrichtungen

sowie

  • Erstellung einer Website- und Domain-Policy
  • Entwicklung und Umsetzung eines Schulungskonzepts
  • Weiterentwicklung des Template 3.0 und der zentralen Uni-Webseiten
  • Aufbau von Workflows einer zentralen Online-Redaktion

Organisation des more-Projekts

Organisation Projekt more (c)
Organisationseinheiten des more-Projekts

Universitätsleitung

Die Universitätsleitung hat das Projekt im Rahmen des Strategieentwicklungsprozesses angestoßen und ermöglicht. Im Laufe des Projekts wird sie stets einbezogen. Sie trifft grundlegende Entscheidungen.

Projektteam

Das Projektteam besteht aus Beschäftigten der Hochschulkommunikation und der Abteilung Neue Medien in Forschung und Lehre (NFL) des TIK. Die Expertisen der Abteilungen gehen Hand in Hand. Während die Hochschulkommunikation den Relaunch aus inhaltlicher und organisatorischer Sicht betreut, ist das TIK für die technische Umsetzung und die Arbeit mit dem Redaktionssystem OpenCms verantwortlich. Außerdem wirken Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zentralen Studienberatung und des Webservice sowie studentische Hilfskräfte am Projekt mit. Das Team leitet, organisiert und koordiniert alle nötigen Maßnahmen von der Planung bis zur Veröffentlichung der neuen Webseiten.

more-AG

Eine Arbeitsgruppe begleitet die Projektphase. Die more-AG setzt sich aus insgesamt rund 40 Mitgliedern verschiedener universitärer Fakultäten und Einrichtungen zusammen. Diese sollen Anregungen aufgreifen und wichtige Entscheidungen sowie Meilensteine des Prozesses in die Universität tragen. Halbjährlich trifft sich das Gremium in zwei Gruppen, die themenbezogen die Webrelaunchs der Institute und Faktultäten sowie der Zentralen Einrichtungen und Verwaltung bespricht.

Projektleitung und Projektkoordination

Dieses Bild zeigt Geyer
Dr.

Hans-Herwig Geyer

Leitung Hoch­schul­kommu­ni­ka­tion und Presse­sprecher

Dieses Bild zeigt Boehringer
Dr.

David Boehringer

Leitung Neue Medien in Forschung und Lehre (NFL)

 

more-Projektteam

Hochschulkommunikation und TIK-NFL