Management für Forschungsdaten

Vom Datenmanagementplan bis zur Veröffentlichung.

Das Informations-und Kommunikationszentrum (IZUS) bietet mit dem neuen Forschungsdaten-Kompetenzzentrum FoKUS ein koordiniertes Angebot für alle Fragen rund um das Forschungsdatenmanagement. Es unterstützt die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Stuttgart dabei, ihre Forschungsdaten zu managen, zu speichern und zu teilen.

Forschungsimpact steigern

Forschungsdaten sicher abzulegen, verständlich zu beschreiben und verfügbar für andere Forscher und sich selbst aufzubereiten, all dies ist aus vielfältigen Gründen von Bedeutung. Es erlaubt das Auffinden, den Zugang sowie das Wiederverwenden der Daten und bringt damit die Forschung schneller voran. Darüber hinaus erhöht sich die Relevanz und Reputation der eigenen Forschung. Nicht zuletzt gehört es häufig zu den Bedingungen der Forschungsförderer, Daten als Teil des Forschungsprojektes zu veröffentlichen, wenn sie gesammelt oder produziert wurden.

FoKUS berät entlang des gesamten Datenlebenszyklus, sei es bei der Antragsstellung, bei der Ausarbeitung eines Daten-Management-Plans und auch bei der konkreten Planung eines individuellen Daten- und Softwaremanagements in der Arbeitsgruppe sowie bei der strukturierten Beschreibung von Forschungsdaten und zur zitierfähigen Veröffentlichung von Forschungsdaten und -software. Mit dem Forschungsdatenrepositorium daRus baut FoKUS zudem eine Infrastruktur zur Verwaltung, Beschreibung und Veröffentlichung von Forschungsdaten der Universität Stuttgart auf. 

Wer das Forschungsdatenmanagement (FDM) an der Universität Stuttgart aktiv mitgestalten möchte, hat dazu im Rahmen der FDM-AG der Universität die Möglichkeit. Interessierte können sich diesbezüglich gerne per E-Mail melden. 

Logo der neuen Zeitschrift „Bausteine Forschungsdatenmanagement“. (c)
Logo der neuen Zeitschrift „Bausteine Forschungsdatenmanagement“.

Neue Zeitschrift „Bausteine Forschungsdatenmanagement“

„Bausteine Forschungsdatenmanagement – Empfehlungen und Erfahrungsberichte für die Praxis von Forschungsdaten­managerinnen und -managern“ ist eine neue Open-Access-Publikation. Zielgruppe sind Fachleute in Wissenschaft und Infrastruktureinrichtungen wie Bibliotheken. Sibylle Hermann, Referentin für Forschungsdatenmanagement an der Universitätsbibliothek Stuttgart, gehört zum Redaktionsteam.

Link zur Publikation

Zum Seitenanfang