Datum: 22. Januar 2010, Nr. 8

Mehr Frauen für die Wissenschaft – Uni Stuttgart beim Professorinnenprogramm erfolgreich

Einladung zur Pressekonferenz

Gleichstellung und Frauenförderung genießen an der Universität Stuttgart auf allen Ebenen höchste Priorität. Mit ihrem Gleichstellungskonzept hat die Universität die Wege für einen höheren Frauenanteil unter den Studierenden, im akademischen Mittelbau und bei den Professoren geebnet. Da fügt es sich gut, dass die Universität mit diesem Konzept bei der ersten Ausschreibung des Professorinnenprogramms des Bundes und der Länder erfolgreich war: In diesem Rahmen werden drei Professuren hochqualifizierter Wissenschaftlerinnen für fünf Jahre gefördert. Inzwischen haben die Professorinnen Nadja Schott (Sport und Gesundheitswissenschaft), Christina Tarín Sauer (Prozessleittechnik im Maschinenbau) und Meike Tilebein (Diversity Studies in den Ingenieurwissenschaften) ihre Arbeit an der Universität Stuttgart aufgenommen. Die neuen Professorinnen werden vorgestellt und gleichzeitig wird das Gleichstellungskonzept mit zahlreichen Maßnahmen von der aktiven Nachwuchswerbung für junge Frauen, über den Dual Career Service, zusätzliche Angebote in der Kinderbetreuung, der Personalentwicklung einschließlich Mentoring bis zur Verankerung der Genderpolitik in allen Bereichen der Universität erläutert.

Die Pressekonferenz findet am 22. Januar statt. Als Gesprächspartner stehen Uni-Rektor Prof. Wolfram Ressel, die Professorinnen Nadja Schott, Christina Tarín Sauer und Meike Tilebein sowie die Gleichstellungsbeauftragte Dr. Gabriele Hardtmann zur Verfügung.

Zeit: Freitag, 22. Januar, 13.00 Uhr
Ort:  Campus Stadtmitte, Keplerstr. 7, Senatsaal im 1. Stock

Anmeldung unter presse@uni-stuttgart.de oder Fax 0711/685-82188

Zum Seitenanfang