Messestand: Auftritt mit Eyecatcher

Institute können den Messestand der Universität komplett oder in Teilen ausleihen.

Wer bei einer Messe oder sonstigen Präsentationen auffallen will, tut gut daran, mit einem Eyecatcher aufzuwarten. Der Messestand der Universität Stuttgart ist ein solcher. Die einzelnen Module – einzigartig leicht und dennoch stabil – wurden von Robotern nach dem Vorbild von Käferflügeln aus in Harz getränkten Glas- und Carbonfasern gewoben.

Institute der Universität Stuttgart können den besonderen Messestand, der am Institut für Computerbasiertes Entwerfen, Prof. Achim Menges, und dem Institut für Tragkonstruktionen und Konstruktives Entwerfen, Prof. Dr.-Ing. Jan Knippers entworfen wurde, komplett oder in Teilen für Messeauftritte und Präsentationen aller Art ausleihen.

14 Module sind flexibel einsetzbar

Die 14 großen Module (ca. 260 cm) lassen sich einzeln, in Reihe oder Rücken an Rücken stellen, sie können aber auch in Gruppen oder im Halbkreis angeordnet werden. Mittels fünf kleiner Module, die obenauf montiert werden, wird eine Höhe von (ca. 430 cm) erreicht. Durch die Modularität lässt sich jede beliebige Flächengröße (auch bis über 100 m²) frei und individuell gestalten. Als kleinste Variante bietet sich ein einzelnes Modul an, das, ausgestattet mit einem der insgesamt zum Messestand zählenden zehn Monitore, Eyecatcher und Infoelement zugleich ist.

Institute können den Stand individuell anpassen

Jeweils zwischen zwei in der Höhe verlängerten Modulen kann ein Membransegel des Messestandequipments aufgehängt werden. Die Segel sind mit dem Logo der Universität versehen, lassen aber noch genügend Platz für Aufdrucke. „Instituten, die sich ihre individuellen Segel drucken lassen möchten, vermitteln wir gerne den Kontakt zu einer relativ kostengünstigen Druckerei“, erklärt die Relationship Managerin Sabine Cornils. Weitere Elemente, die den Messestand komplettieren, sind unter anderem eine weiße Theke, fünf Stühle und fünf weiße, würfelförmige Tische (1 m³, abschließbar). Innerhalb eines Tages kann der komplette Stand aufgebaut werden.

Ausleihe ist unkompliziert

Das Ausleihprozedere ist unkompliziert. Wer den Messestand für einen Termin nutzen möchte, informiert sich in der entsprechenden Benutzerinformation über die zur Verfügung stehenden Module und Teile. Dann gilt es, das Buchungsformular auszufüllen und an Sabine Cornils zu senden, die darauf hinweist: „Das Ausleihen des Messestandes ist für die Institute prinzipiell kostenlos.“ Auf- und Abbau wie auch die Logistik zu den jeweiligen Präsentationsorten werden vom Dezernat 6 -Technik und Bauten  koordiniert. Kosten für die ausleihenden Institute fallen für den Transport, für Aufbauhelfer vor Ort und, je nach Messe, für Teppichboden, Trennwände und Beleuchtung, an.

Erfolgreich auf der Hannover Messe

Auf der Hannover Messe, der CeBIT oder der Hobby Elektronik hat der Messestand der Universität Stuttgart schon zahlreiche Besucher beeindruckt, und auch bei Einsätzen außerhalb Deutschlands für Aufsehen gesorgt. Seinen nächsten großen Auftritt hat er vom 23. bis 27. April auf der Hannover Messe 2018.

Informationen zum Ausleihen des Messestandes

Dieses Bild zeigt Cornils
 

Sabine Cornils

Relationship Managerin

Zum Seitenanfang