Mutterschutz, Elternzeit & Pflegezeit

Informationen zu Mutterschutz, Elternzeit und Pflegezeit.

Mutterschutz

+-

Das Dezernat Personal, Abteilung 1 hat im Handbuch der Verwaltung wichtige Informationen zum Mutterschutz für Beamtinnen zusammengestellt. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihre Sachbearbeiterin oder Ihren Sachbearbeiter.

Im Bereich Formulare, Beamte/Beamtinnen finden schwangere Beamtinnen und ihre Vorgesetzten folgende Dokumente:

  • "Mitteilung Bestehen einer Schwangerschaft (Beamtin)"
  • "Antrag auf Einstellung eines/einer Professurvertreters/in"

Bitte beachten Sie auch die folgenden Dokumente im Bereich Formulare, Veränderungen:

  • "Mitteilung über die Beschäftigung werdender Mütter gem. § 5 Abs. 1 und Auskünfte gem. § 19 Abs. 1 Mutterschutzgesetz"
  • "Gefährdungsbeurteilung nach der Mutterschutzrichtlinienverordnung unter Berücksichtigung des Mutterschutzgesetzes und anderer Rechtsvorschriften"

 

Hinweis: Ab Januar 2018 ist eine Neuerung des Mutterschutzrechts geplant. Das Dezernat Personal wird rechtzeitig mögliche Auswirkungen für schwangere und stillende Mitarbeiterinnen bekannt geben.

Das Dezernat Personal, Abteilung 2 hat im Handbuch der Verwaltung wichtige Informationen zum Mutterschutz für Arbeitnehmerinnen zusammengestellt. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihre Sachbearbeiterin oder Ihren Sachbearbeiter.

Im Bereich Formulare, Veränderungen finden schwangere Arbeitnehmerinnen und ihre Vorgesetzten folgende Dokumente:

  • "Mitteilung über die Beschäftigung werdender Mütter gem. § 5 Abs. 1 und Auskünfte gem. § 19 Abs. 1 Mutterschutzgesetz"
  • "Gefährdungsbeurteilung nach der Mutterschutzrichtlinienverordnung unter Berücksichtigung des Mutterschutzgesetzes und anderer Rechtsvorschriften"

Bitte beachten Sie auch, dass Ihre Planstelle während der Schutzfrist mit einer Vertretungskraft besetzt werden kann. Eine überlappende Einarbeitungszeit kann individuell festgelegt und beim Dezernat Personal beantragt werden.

Hinweis: Ab Januar 2018 ist eine Neuerung des Mutterschutzrechts geplant. Das Dezernat Personal wird rechtzeitig mögliche Auswirkungen für schwangere und stillende Mitarbeiterinnen bekannt geben.

Elternzeit

+-

Das Dezernat Personal hat im Handbuch der Verwaltung wichtige Informationen zur Elternzeit für Beamtinnen und Beamte zusammengestellt. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihre Sachbearbeiterin oder Ihren Sachbearbeiter.

Im Bereich Formulare, Beamte/Beamtinnen finden Beamtinnen, Beamte und ihre Vorgesetzten folgende Dokumente:

  • "Änderung der familiären Verhältnisse"
  • "Antrag auf Elternzeit für Beamtinnen/Beamte"
  • "Antrag auf Einstellung eines/einer Professurvertreters/in"

Bitte beachten Sie auch die Dokumente in den Gebieten "Alleinerziehende", "Beihilfe", "Elternzeit", "Geburt", "Kindererziehungszeiten" und "Kindergeld" des Landesamtes für Besoldung und Versorgung Baden-Württemberg.

Das Dezernat Personal hat im Handbuch der Verwaltung wichtige Informationen zur Elternzeit für Tarifbeschäftigte zusammengestellt. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihre Sachbearbeiterin oder Ihren Sachbearbeiter.

Bitte beachten Sie auch, dass die Übergabe bei Ihrer Rückkehr aus der Elternzeit durch eine überlappende Einarbeitungszeit mit Ihrer Vertretungskraft individuell festgelegt und beim Dezernat Personal beantragt werden kann.

Wissenschaftlich Beschäftigte beachten bitte die darin enthaltenen besonderen Regelungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), Hinweise gibt auch der untenstehende Abschnitt "Sonderregelungen für wissenschaftlich Beschäftigte". 

Im Bereich Formulare, Veränderungen finden Tarifbeschäftigte und ihre Vorgesetzten folgende Dokumente:

  • "Änderung der familiären Verhältnisse"
  • "Elternzeit: Antrag"
  • "Elternzeit: Verlängerungsantrag"
  • "Kurzbewerbung zur aushilfsweisen Aufstockung der Arbeitszeit in Vertretungsfällen"

Bitte beachten Sie auch die Dokumente in den Gebieten "Alleinerziehende", "Beihilfe", "Elternzeit", "Geburt", "Kindererziehungszeiten" und "Kindergeld" des Landesamtes für Besoldung und Versorgung Baden-Württemberg.

Befristete wissenschaftlich Beschäftigte beachten bitte zusätzlich zu den oben beschriebenen allgemeinen Informationen zur Elternzeit für Tarifbeschäftigte die im Handbuch der Verwaltung enthaltenen besonderen Regelungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG). Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihre Sachbearbeiterin oder Ihren Sachbearbeiter im Dezernat Personal.

Wichtige Informationen dazu finden Sie ebenfalls beim Bundesministerium für Bildung und Forschung, welches auch allgemeine Fragen und Antworten zu den Neuregelungen des WissZeitVG zusammengestellt hat. Bitte beachten Sie die Unterscheidung von sachgrundloser Qualifizierungsbefristung (unabhängig von der Finanzierungsquelle, siehe Frage 21) und Befristung wegen Drittmittelfinanzierung.

Auch der Ratgeber "Befristete Arbeitsverträge in der Wissenschaft " der GEW gibt unter anderem Auskunft zur Nichtanrechnung von bestimmten (Familien-)Zeiten auf Verträge mit Qualifizierungsbefristung und zur familienpolitischen Komponente des WissZeitVG.

 

Pflegezeit und Familienpflegezeit

+-

Das Dezernat Personal hat wichtige Informationen zur Pflegezeit und zur Familienpflegezeit ins Handbuch der Verwaltung aufgenommen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Sachbearbeiterin oder Ihren Sachbearbeiter. Gern dürfen Sie sich auch durch die Pflegelotsinnen der Universität Stuttgart beraten lassen.

Befristet wissenschaftlich Beschäftigte beachten bitte zusätzlich zu den oben beschriebenen allgemeinen Informationen zur Pflegezeit und Familienpflegezeit die im Handbuch der Verwaltung enthaltenen besonderen Regelungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) bei Elternzeit für Tarifbeschäftigte, da diese gleich angewendet werden. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihre Sachbearbeiterin oder Ihren Sachbearbeiter im Dezernat Personal.

Wichtige Informationen dazu finden Sie ebenfalls beim Bundesministerium für Bildung und Forschung, welches auch allgemeine Fragen und Antworten zu den Neuregelungen des WissZeitVG zusammengestellt hat. Bitte beachten Sie die Unterscheidung von sachgrundloser Qualifizierungsbefristung (unabhängig von der Finanzierungsquelle, siehe Frage 21) und Befristung wegen Drittmittelfinanzierung.

Auch der Ratgeber "Befristete Arbeitsverträge in der Wissenschaft " der GEW gibt unter anderem Auskunft zur Nichtanrechnung von bestimmten (Familien-)Zeiten auf Verträge mit Qualifizierungsbefristung und zur familienpolitischen Komponente des WissZeitVG.

Informationen zum Thema Pflege

+-

Die Universität Stuttgart hat zwei interessierte Mitarbeiterinnen zu Pflegelotsinnen bestimmt und deren Ausbildungskosten übernommen. Die Pflegelotsinnen sind die erste persönliche Anlaufstelle für pflegende Beschäftigte und Studierende und leisten Hilfestellung, wo die betroffenen Personen weitere Beratung erhalten können.

Kontakt
Edeltraud Walla
Edith Demuth

Artikel über die Pflegelotsinnen der Universität Stuttgart

Wir alle können in eine Notsituation kommen, in der schnelles Handeln gefordert ist. Hierfür wurde der Universität Stuttgart von der berufundfamilie Service GmbH eine Notfallmappe zur Verfügung gestellt, die Sie für Ihren privaten Gebrauch beim Zusammenstellen wichtiger Informationen für den Ernstfall unterstützt.

Die Mappe enthält Formulare für Informationen, die für Sie und Ihre Angehörigen wichtig sein können, z.B. persönliche und medizinische Daten, Vorsorgevollmachten und Verfügungen. Im Notfall haben Sie die wichtigsten Informationen schnell griffbereit. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unsere Pflegelotsinnen.

Externe Publikationen zu Familienthemen

+-

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend:

Bundesverband der alleinerziehenden Mütter und Väter e.V.: alleinerziehend - Tipps und Informationen

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg: Schwanger: ja – Alkohol: nein

Hinweis: Im Frühjahr 2017 ist eine Novelle des Mutterschutzgesetzes geplant, danach werden voraussichtlich auch einige Broschüren aktualisiert.

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg:

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg: Glühwürmchen, Eisbär und Co. - Umweltthemen für Vorschulkinder

Zur Verkehrserziehung und -aufklärung informiert das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg.

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg:

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Wo Menschen aller Generationen sich begegnen - Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser II

Zu den verschiedenen Schulformen informiert das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Greiwe
M.A.

Judith Greiwe

Leiterin Service Uni & Familie (in Vertretung)

Dieses Bild zeigt de Wit
Dipl. oec.

Inken de Wit

Leiterin Service Uni & Familie (in Mutterschutz/Elternzeit)

 

Edeltraud Walla

Beauftragte für Chancengleichheit, Pflegelotsin