Dieses Bild zeigt

DoScience

Mentoring-Programm für Postdoktorandinnen

Mit DoScience bietet die Universität Stuttgart ein interdisziplinäres, karrierephasen-orientiertes Qualifizierungsprogramm für Habilitandinnen und Postdoktorandinnen der Universität Stuttgart. Ziele des Programms sind, die hochqualifizierten Nachwuchswissenschaftlerinnen zu stärken, eine aktive und individuelle Karriereplanung zu fördern und auf Führungsaufgaben vorzubereiten.

Im jeweils 18-monatigen Wechsel startet eine exklusive Runde von Nachwuchswissenschaftlerinnen. Während dieser Runde profitieren die Teilnehmerinnen von facettenreichen Programmbausteinen wie One-to-one Mentoring, Einzelcoaching, der gegenseitigen Unterstützung im Powerteam sowie zahlreichen Workshops und Trainings.

Die Bausteine von DoScience

+-

Interdisziplinäre Arbeitsgruppen von 4-5 Mentees unterstützen sich gegenseitig bei der Zielerreichung. Begleitet werden die PowerTeams von einer erfahrenen Professorin/einem erfahrenen Professor, die/der als Gruppenmentorin oder Gruppenmentor das Team objektiv berät. Mögliche Themen sind zum Beispiel Handlungswissen über Prozesse, Strukturen und informelle Spielregeln in der Wissenschaft, Erweiterung der Kenntnisse über hochschulpolitische Mechanismen, Beratung zu karrierefördernden Strategien sowie mögliche Karrierealternativen. 

Bei Bedarf besteht die Möglichkeit, dass Sie ergänzend zum Peer-Mentoring auch ein Eins-zu-Eins Mentoring mit einer Professorin/einem Professor erhalten, welches Ihnen in der Berufungsphase individuelle und wertvolle Unterstützung bietet. 

Insgesamt werden innerhalb der 18-monatigen Programmphase vier differenzierte Workshops angeboten, wobei zwei fest im Curriculum verankert sind und zwei aus dem Kreis der Mentees benannt werden dürfen: In Ihren Powerteams bestimmen Sie während der Einführungsveranstaltung im Schwarzwald, welche Weiterbildungen für Sie relevant sind.

Folgende Veranstaltungen sind obligatorischer Bestandteil des Programms:

  1.  Berufungsverfahren realistisch trainieren
  2. Karrierealternativen – Wege aus der Wissenschaft

Aktuelle Programmtermine

Moderierte, themenbezogene Netzwerktreffen mit wechselnden Experten und Expertinnen sowie informellem Teil sollen den Erfahrungsaustausch zwischen den Mentees anregen und zur Aktivierung von Netzwerkressourcen beitragen. Gleichzeitig werden über die ScienceTalks wichtige Impulse für die strategische Karriereplanung gesetzt.

Das Format des SpeedMentoring, eine Art Speed-Dating, ermöglicht den Mentees, in wenigen Minuten Einblicke in bestimmte Berufsfelder außerhalb der Wissenschaft oder konkrete Jobrollen zu gewinnen. SpeedMentoring bietet zudem gute Anknüpfungspunkte für erfolgreiches Netzwerken, da die Mentees innerhalb von kürzester Zeit relativ viele erfolgreiche Führungskräfte und verschiedene Role Models in ungezwungener Atmosphäre und auf sehr nahbare Art und Weise präsentiert bekommen. Beim SpeedMentoring hat jedes Mentoring-Paar 10 Minuten Zeit für einen kurzen aber intensiven Austausch. Dann wechseln die Mentees zur nächsten Mentorin oder zum nächsten Mentor. Im Anschluss besteht bei einem get together die Möglichkeit, die Gespräche - ohne Stoppuhr - weiter zu führen.

Zur weiteren Unterstützung über die Mentoring-Prozesse hinaus können Sie innerhalb Ihrer Zeit im Programm zwei Einzelcoachingsitzungen bei einer zertifizierten Business-Coach, die eine Kooperation mit den Mentoring-Programmen hat, wahrnehmen. Vor jedem Coaching steht ein telefonisches Vorgespräch von ca. 20 Minuten, in dem die Arbeitsweise der Coach und das Anliegen der Mentee besprochen werden, um das weitere Vorgehen zu bestimmen. Nach dem Coaching sollen Sie mit neuen Perspektiven gestärkt an Ihre Aufgaben herangehen können. Eine weitere Coachingsitzung nach einigen Monaten unterstützt den Transfer der erörterten Ziele in die Praxis.

Weitere Informationen zur Referentin finden Sie im Coach-Profil von Frau Dr. Horst.

Teilnahme als Mentee

+-

Mit DoScience bietet die Universität Stuttgart ein interdisziplinäres Qualifizierungsprogramm an, welches sich an den Spezifika der jeweiligen Karrierephase orientiert. DoScience ist ein Mentoring-Programm für Postdoktorandinnen der Universität Stuttgart. Institutionelle Anbindung ist Voraussetzung. Die Programmsprache ist deutsch.

  • Konkretisierung der beruflichen Ziele im Einzelcoaching
  • Klärung von karrierefördernden Strategien sowie alternativen Karrierewegen
  • Zugang zu handlungsrelevantem Wissen über Strukturen und Prozesse in Wissenschaft und Praxis
  • Erweiterung der Kenntnisse über hochschulpolitische Mechanismen
  • Erwerb von wissenschaftsspezifischen Schlüsselkompetenzen
  • Ausbau des eigenen Netzwerks
  • Engagement bei der kollegialen Beratung im Powerteam
  • Konsequente Verfolgung der wissenschaftlichen Qualifizierung 
  • Aktive Mitwirkung bei der Konzeption der Programmbausteine

Sie können sich bis zum 31. März 2018 bei uns um Aufnahme in das Programm bewerben. Bitte reichen Sie hierfür

beim Mentoring-Koordinationsbüro ein.

Die Erhebungsbögen dienen zur Vorbereitung eines persönlichen Aufnahmegespräches, zu dem die Bewerberinnen in das Mentoring-Koordinationsbüro eingeladen werden. Bei positivem Verlauf erfolgt im Anschluss die Aufnahme ins Mentoring-Programm DoScience.

Für die Teilnahme an DoScience wird eine einmalige Gebühr von 150 Euro fällig. Für die Teilnahme an Weiterbildungsangeboten werden keine weiteren Gebühren erhoben.

Die Kostenbeiträge werden u. a. zur Deckung der Verpflegungsausgaben bei Mentoring-Veranstaltungen verwendet.

Dieses Bild zeigt Rapp
 

Regina Rapp

Geschäftsführerin der Mentoring-Programme

 

Mentoring-Koordinationsbüro

Azenbergstr. 12, 70174 Stuttgart