Gesundheitsmanagement

Nachhaltige Gesundheitsförderung an der Universität Stuttgart – hier finden Sie Informationen zu Angeboten des betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Gesundheitsförderung an der Universität Stuttgart

„Beteiligung leben” lautet eine wesentliche Erfolgsbedingung für nachhaltige Gesundheitsförderung. Alle Beschäftigten der Universität sind eingeladen und aufgefordert, dieses gemeinschaftliche Vorgehen mitzugestalten und unsere Universität als gesunde Arbeits- und Lebenswelt weiterzuentwickeln.

Angebote

+-

BEM ist die Abkürzung für „Betriebliches Eingliederungsmanagement“ und widmet sich einer der wichtigsten Aufgaben der Universität Stuttgart: Der Gesundheit unserer Beschäftigten. Nach häufiger oder längerer Erkrankung möchten wir Sie bei Ihrer Wiedereingliederung unterstützen, damit Sie möglichst schnell wieder gesund und arbeitsfähig werden. Weitere Informationen zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement.

Darmkrebsvorsorge — Vorsorge kann Leben retten:

Frühzeitige Vorsorge kann Darmkrebs verhindern. Alle zwei Jahre bietet die Universität Stuttgart ihren Beschäftigten die Möglichkeit einer kostenfreien Darmkrebsvorsorge an. Der immunologische Schnelltest wird nach Hause geschickt und von einem externen Labor untersucht. Weder erfährt die Universität, wer einen Test bestellt hat, noch erhält sie individuelle Testergebnisse. Im Herbst 2017 haben 1.800 Beschäftigte das Angebot in Anspruch genommen.

Die nächste Darmkrebsvorsorgeaktion wird voraussichtlich im November 2019 angeboten.

Arbeitsmedizinischer Dienst

Der Arbeitsmedizinische Dienst (AMD) betreut Sie an der Universität Stuttgart im Bereich der betriebsärztlichen Untersuchungen und Beratungen. Grundlage der betriebsärztlichen Tätigkeit sind die staatlichen und berufsgenossenschaftlichen Vorschriften zum Arbeitsschutz. Alle im AMD erhobenen medizinischen Untersuchungsbefunde unterliegen in vollem Umfang der ärztlichen Schweigepflicht. Die Betriebsärztinnen stehen Ihnen zu allen Gesundheitsfragen rund um den Arbeitsplatz zur Verfügung.

Gesundheits-Checkup

Über den Allgemeinen Hochschulsport können Sie einen individuellen Gesundheits-Checkup in Kooperation mit SpOrt Medizin Stuttgart machen.

Ergonomieberatung

Ein ergonomischer Arbeitsplatz kann vor verschiedenen (Berufs-)Krankheiten schützen. Um gesundheitsfördernd arbeiten zu können sollten die Arbeitsmittel an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. In Kooperation mit der Physiotherapiepraxis UNICUM bietet das Gesundheitsmanagement individuelle Vor-Ort Beratungen (ab 5 Personen möglich) für Sie und interessierte Kolleginnen und Kollegen an. Eine anteilige Kosten-Übernahme durch das Gesundheitsmanagement ist möglich.

Füllen Sie bei Interesse folgendes Anfrageformular aus, tragen Sie dort sich und Ihre Kolleginnen und Kollegen ein und senden es mit einer kurzen E-Mail. Wir melden uns bei Ihnen!

Ergänzend hat das Gesundheitsmanagement für Sie allgemeine Hinweise zur Ergonomie am Arbeitsplatz zusammengestellt.

Die Beratung zur Ergonomie am Arbeitsplatz soll die Begehungen des Sicherheitswesens und des Arbeitsmedizinischen Dienstes auf Grundlage des Arbeitssicherheitsgesetzes nicht ersetzen. Das neue Angebot fällt in den Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung.

Sucht im Arbeitsleben betrifft nicht nur suchtgefährdete oder suchtkranke Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter. Auch deren Vorgesetzte und Kolleginnen und Kollegen benötigen Unterstützung und Beratung im Umgang mit Sucht. Suchtprävention und Suchthilfe sind fester Bestandteil des Gesundheitsmanagements der Universität Stuttgart. Verschiedene Beratungsangebote unterstützen Sie, wenn Sie bei Kolleginnen oder Kollegen ein Suchtproblem vermuten oder wenn Sie selbst betroffen sind.

Kraftpause

Mit dem Übungspaket Kraftpause zum Thema Faszientraining haben Sie die Möglichkeit, einfach und effektiv gesundheitsfördernde Übungen in Ihren Arbeitsalltag zu integrieren und dadurch ihr Fasziensystem zu trainieren und zu pflegen. Das Kraftpause-Paket besteht aus:

  • einem Tischaufsteller mit Faszienübungen zu den Trainingsdimensionen Schwingen, Dehnen, Aktivieren
  • einem Lacrosseball für Aktivierungsübungen

Dieses Angebot ist kostenfrei und gilt nur für die Beschäftigten der Universität Stuttgart, informieren Sie sich ausführlicher über die Kraftpause zum Thema Faszientraining.

CampusRun

Jährlich findet der Campus Run auf dem Campus Vaihingen statt, veranstaltet vom Allgemeinen Hochschulsport. Eingeladen sind alle Beschäftigten und Studierenden.

Kurse zu Bewegungs- und Gesundheitsthemen

Im Fort- und Weiterbildungsprogramm gibt es für jedes Semester neue Kurse zu Bewegungs- und Gesundheitsthemen. Der Allgemeine Hochschulsport bietet außerdem ein umfangreiches Angebot an Sport- und Bewegungskursen.

Achtsamkeit im Selbststudium

Zum Themenschwerpunkt Achtsamkeit am Arbeitsplatz bietet das Gesundheitsmanagement eine Einführung ins Thema über 10 Einheiten an. Die Broschüre Achtsamkeit im Selbststudium bietet Input zu verschiedenen Fokusthemen. Übungsanleitungen bieten die Möglichkeit, unabhängig von Ort und Zeit, einen Überblick zum Thema Achtsamkeit zu erhalten. Eine Zusammenfassung der Inhalte gibt Ihnen einen Einblick, die komplette Broschüre erhalten Sie gerne auf Nachfrage.

Sie interessieren sich für kleine Impulse, Reminder und Folgeangebote zum Thema Achtsamkeit? Melden Sie sich hier zur Achtsamkeits-Mailinglist an!

Psychosoziale Beratung und Konfliktberatung

Kommunikationsprobleme, psychische Belastungen oder andere Schwierigkeiten, die Ihren Arbeitsplatz betreffen: In Zusammenarbeit mit einem Pool an verschiedenen externen Expertinnen und Experten vermitteln wir Ihnen die entsprechende Unterstützung für Ihr Anliegen in Form eines Coachings, einer Beratung oder einer Moderation. Die Mitarbeiter-, Führungskräfte- und Teamberatung (MFT) der Universität Stuttgart unterstützt Sie damit individuell und vertraulich.

Kurse Stressmanagement und psychische Gesundheit

Der Allgemeine Hochschulsport bietet verschiedene Kurse zum Themenbereich Stressmanagement/psychische Gesundheit an (Beispielsweise Meditation, Yoga u.v.m.).

Jedes Semester gibt es neue Gesundheitskurse im Fort- und Weiterbildungsangebot der Personalentwicklung. In den Rubriken soziale und kommunikative Kompetenz oder Gesundheitswissen und –kurse finden Sie verschiedene wechselnde Angebote zu den Themen Stressmanagement/psychische Gesundheit.

Beratung Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Die Gefährdungsbeurteilung als zentrales Instrument des Arbeits- und Gesundheitsschutzes fordert unter anderem die Beurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz (Arbeitsschutzgesetz §5). In der Durchführung und Umsetzung räumt der Gesetzgeber dem Arbeitgeber großen Spielraum ein und betont dadurch Eigeninitiative und Eigenverantwortung. Handlungshilfen und Beispielmaterialien bietet das Sicherheitswesen der Universität Stuttgart. Benötigen Sie Beratung zur Durchführung der Beurteilung der psychischen Belastungen können Sie sich gerne beim Gesundheitsmanagement melden.

Suizidprävention

Wenn Sie im Rahmen Ihrer beruflichen Tätigkeit mit Suizidgedanken oder -absichten von Studierenden oder Kolleginnen oder Kollegen konfrontiert werden, erleben Sie eventuell eine Unsicherheit im Umgang mit dieser Thematik. Was kann – was soll ich sagen, welche Hilfssysteme kann oder muss ich einschalten? Die Broschüre zum Thema Suizid bietet viele Antworten auf Ihre Fragen. Bei offenen Fragen können Sie sich auch an das Gesundheitsmanagement wenden.

Massage

Individuelle Massagetermine können über den Allgemeinen Hochschulsport der Universität Stuttgart gebucht werden, sowohl auf dem Campus in Vaihingen als auch in der Stadtmitte. So kann die eigene Gesundheitsförderung mit geringem Zeitaufwand gut in den Arbeitsalltag integriert werden.

Ernährung für unser Gehirn

Die Broschüre „Die Ernährung für unser Gehirn“ gibt einen Überblick über die richtige Ernährung für eine optimale Gehirnleistungsfähigkeit. 12 Schwerpunkte greifen Aspekte auf, um durch die richtige Ernährung Konzentration und Leistung zu steigern und dem üblichen Mittagstief entgegenzuwirken.

Ernährungscoaching

Ein 90-minütiges individuelles Ernährungscoaching kann über den Allgemeinen Hochschulsport gebucht werden.

Kurse zum Thema Ernährung

Jedes Semester gibt es neue Gesundheitskurse zum Thema Ernährung im Fort- und Weiterbildungsangebot der Personalentwicklung.

Alle zwei Jahre findet der Tag der Gesundheit statt, im Wechsel auf dem Campus Vaihingen oder dem Campus Stadtmitte. Ein buntes Programm an Aktionen und Angeboten ermöglicht den Beschäftigten vielfältige Informationsmöglichkeiten.

Der nächste Tag der Gesundheit findet voraussichtlich im Sommer 2019 statt.

Achtsamkeit, Ergonomie und eine gesunde Ernährung. (c)
Erhalt und Förderung der Gesundheit gehören an der Universität Stuttgart zu einem guten und lebendigen Arbeitsumfeld.

Aufgaben, Ziele und Selbstverständnis unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements

Grundwerte wie wertschätzende Kommunikation, ein respektvolles Miteinander und ehrlich gelebte Partizipation bilden die Basis für die Gestaltung einer gesunden und vertrauensvollen Unternehmenskultur. Einzelne Aktionen mögen hilfreiche Puzzleteile zu einer gesunden Universität sein. Wenn Gesundheit jedoch zum Dauerthema werden soll, dann muss der Gedanke an die gesundheitlichen Konsequenzen jede Entscheidung begleiten. Interne und externe Netzwerkarbeit und eine transparente Gesundheitsberichterstattung sind wichtige Bausteine für uns, die zum gemeinsamen Erfolg beitragen.

Ihr Weg zu uns

Zum Lageplan

Kontakt
Eingang Ecke Keplerstr./Kriegsbergstr.

+-
Arbeitskreis Gesundheit (c)
Akteure des AK Gesundheit

Im Arbeitskreis Gesundheit bringen unterschiedliche Akteure der Universität Stuttgart ihr Wissen und ihre langjährige Erfahrung mit ein und vertreten verschiedene Statusgruppen der Hochschule. Im regelmäßigen Austausch werden Schwerpunktthemen, neue Projektideen und die strategische Ausrichtung des Gesundheitsmanagements gemeinsam gestaltet.

Unser wichtigstes Netzwerk für einen lebendigen Austausch ist der Arbeitskreis Gesundheitsfördernder Hochschulen. Der Arbeitskreis besteht seit 1995, mittlerweile beteiligen sich über 80 Hochschulen an der Netzwerkarbeit rund um das Thema Gesundheitsförderung. Neben regelmäßigen Netzwerktreffen werden von diesem Netzwerk auch Fachtagungen und Veranstaltungen ausgerichtet. Im Laufe der letzten Jahre haben sich daraus verschiedene regionale Arbeitskreise gebildet. So zum Beispiel auch der Arbeitskreis Gesundheitsfördernder Hochschulen Südwest.

Eine regelmäßige Berichterstattung möchten wir nutzen, um die Themen und Prozesse der Gesundheitsförderung für alle Kolleginnen und Kollegen transparent und anschaulich zugänglich zu machen. Für die internen Akteure des Gesundheitsmanagements dienen die Gesundheitsberichte als Instrument der stetigen Weiterentwicklung: Neben der Erreichung von Zielen und dem Berichten über Erfolge zeigen uns die Gesundheitsberichte auch Lücken und weitere Potenziale auf, die zu Aufgaben für die Zukunft werden können. Ein Gesundheitsbericht ist für uns Grundlage für die Ableitung neuer Ziele und für die Überprüfung dieser Ziele durch die Etablierung eines Controllings.

Die kompletten Berichte können gerne auf Anfrage beim Gesundheitsmanagement zur Verfügung gestellt werden.

Preisverleihung Corporate Health Award 2015 (c)
Preisverleihung Corporate Health Award 2015

Im Jahr 2015 wurde das Gesundheitsmanagement mit dem Corporate Health Award, Sonderpreis Gesunde Hochschule, ausgezeichnet.

Impulse für die stetige Weiterentwicklung erhalten wir durch die regelmäßige Teilnahme an dem Benchmarking-Verfahren im Rahmen des Corporate Health Awards (CHA). Der CHA ist eine gemeinsame Initiative zum nachhaltigen Gesundheitsmanagement und wird seit 2009 verliehen. Initiatoren sind EuPD Research, TÜV Süd Akademie, ias Gruppe und Handelsblatt. Zu den Bewertungskategorien gehören die drei Säulen Struktur, Strategie und Leistungsangebot. Der Preis stand 2015 unter der Schirmherrschaft des Bundesgesundheitsministeriums.

Ziel des Awards ist es, alle Unternehmen und Organisationen dabei zu unterstützen, sich aktiv für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter einzusetzen.

Die Begründung des Expertenbeirats zur Preisverleihung lautete wie folgt:

„Die Universität Stuttgart hat ein bemerkenswertes BGM etabliert, dem seit 2011 konkrete Ziele zugrunde liegen. Die Mitarbeiter profitieren von umfassenden, genau auf ihre Bedarfe abgestimmten Gesundheitsleistungen und werden in ihrer Leistungsfähigkeit und Motivation nachhaltig gestärkt.“

Kontakt

 

Gesundheits­management

Geschwisterschollstr. 24D, 70174 Stuttgart, 2. OG, Raum 2.346

Dieses Bild zeigt Vogel
 

Pauline Vogel

Gesundheitsmanagement

Dieses Bild zeigt Lönhoff
 

Johanna Lönhoff

Gesundheitsmanagement