16.10.

16. Oktober 2018

Windkraft im urbanen Umfeld?

Fragen an die Wissenschaft

Zeit
16. Oktober 2018 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Windkraft im urbanen Umfeld? Städtebauliche Katastrophe oder eine Alternative zur Photovoltaik? – Möglichkeiten skalendynamischer intelligenter Energiespeicherung.
Prof. Dr. Bernd Plietker, Institut für Organische Chemie, Universität Stuttgart

Windräder im urbanen Umfeld sind aus städtebaulicher aber auch aus statischer Sicht keine wirkliche Alternative zu Photovoltaik und Windenergieparks. Es sei denn, es gelänge, ein Konzept zu entwickeln, mit dem die im urbanen Umfeld anfallenden "Kleinwinde" über Kleinwindanlagen, die optisch unsichtbar als Teil der Hausfassade verbaut sind, mit intelligenten skalendynamischen Energiespeichern auf Basis von Mikroflussreaktoren zu koppeln. Im kooperativen Landesgraduiertenkolleg "Windy Cities", das im Vortrag vorgestellt wird, wird genau dieses Konzept verfolgt. Arbeitsgruppen der Universität Stuttgart, der HFT Stuttgart und der HS Esslingen arbeiten interdisziplinär zusammen, um die turbulente Strömung an Hausfassaden bzw. in Stadtvierteln sichtbar zu machen, neue Kleinwindanlagen zu testen und Konzepte zur skalendynamischen Energiespeicherung zu entwickeln.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Fragen an die Wissenschaft“ statt, die die Volkshochschule Stuttgart in Kooperation mit der Universität Stuttgart, der Stuttgarter Zeitung, dem Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart und der Hochschule der Medien Stuttgart organisiert. Die Reihe greift aktuelle Forschungsergebnisse in allgemeinverständlicher Form auf und stellt sie zur Diskussion.

Weitere Infos 

TREFFPUNKT
Rotebühlplatz 28
70173  Stuttgart